Griechenlands Ministerpräsident Antonis Samaras hat am Dienstag in Berlin ein offizielles Gespräch mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel geführt. Über die Details, die besprochen worden sind, wurde nichts bekannt. Während der anschließenden Pressekonferenz erklärte Samaras, dass Griechenland „eine Reihe wichtiger Ziele erreicht" habe, und zwar „schneller als wir erwartet haben." Dazu zähle der Primärüberschuss, der bereits 2013 „also ein Jahr eher als erwartet" erwirtschaftet worden sei. Außerdem machte das griechische Regierungsoberhaupt darauf aufmerksam, dass sein Land im vergangenen April den Weg zurück an die internationalen Kapitalmärkte gefunden hat: ursprünglicher Plan sei erst das Jahr 2016 gewesen.
Freigegeben in Politik
Am kommenden Dienstag trifft sich der griechische Premierminister Antonis Samaras mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin. Besprochen werden sollen die griechische Wirtschafts- und Finanzlage sowie der Umgang mit dem griechischen Schuldenberg. Es ist bereits das fünfte Treffen der beiden Regierungsoberhäupter in den vergangenen zwei Jahren bzw. seit Samaras im Sommer 2012 die Wahlen gewann. Das Gespräch der beiden Spitzenpolitiker findet einige Tage vor dem Athen-Besuch der Inspektoren der Troika statt.
Freigegeben in Politik
Eine Delegation des Haushaltsausschusses des Bundestags hält sich von Montag bis Mittwoch dieser Woche in Athen und Thessaloniki auf, um sich mit hochrangigen Regierungsvertretern, Abgeordneten des Haushaltsausschusses des griechischen Parlaments sowie Kommunalpolitikern zu treffen. Seitens der CDU/CSU nehmen die Abgeordneten Bernhard Schulte-Drüggelte, Alois Karl und Helmut Heiderich teil. Von der SPD reisten die Abgeordneten Ewald Schurer und Sonja Steffen an. Die Delegation schickt sich an, „genaue Informationen über den Stand und die Auswirkungen der Reformbemühungen sowie über die gesamtwirtschaftliche Lage zu erhalten". Die Abgeordneten informierten sich zudem über die Arbeit der „Deutsch-Griechischen Versammlung", einer Initiative zur Förderung von Städtepartnerschaften zwischen den beiden Ländern.
Freigegeben in Politik
Deutschland und Griechenland rücken sich näher. Bereits seit Donnerstag befindet sich der griechische Staatspräsident Karolos Papoulias (Foto: r.) zu einem offiziellen Besuch in Berlin. Eingeladen worden ist er von seinem deutschen Amtskollegen Joachim Gauck (l.).
Freigegeben in Politik
Der griechische Staatspräsident Karolos Papoulias (Foto: l.) wird am Donnerstag und Freitag Berlin einen offiziellen Besuch abstatten. Eingeladen worden ist er von seinem deutschen Amtskollegen Joachim Gauck (Foto: r.). Hintergrund ist eine Veranstaltung zu den Feierlichkeiten anlässlich des zehnjährigen Bestehens der „Bellevue-Stipendien", die der Robert Bosch-Stiftung zufolge den Nachwuchsführungskräften der obersten Staatsbehörden eine fachliche Weiterqualifikation ermöglichen.
Freigegeben in Politik
Seite 1 von 152