Griechenlands Ministerpräsident schließt sich mit Berlin kurz Tagesthema

  • geschrieben von 
Griechenlands Ministerpräsident schließt sich mit Berlin kurz
Am kommenden Dienstag trifft sich der griechische Premierminister Antonis Samaras mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin. Besprochen werden sollen die griechische Wirtschafts- und Finanzlage sowie der Umgang mit dem griechischen Schuldenberg. Es ist bereits das fünfte Treffen der beiden Regierungsoberhäupter in den vergangenen zwei Jahren bzw. seit Samaras im Sommer 2012 die Wahlen gewann. Das Gespräch der beiden Spitzenpolitiker findet einige Tage vor dem Athen-Besuch der Inspektoren der Troika statt.
statt. Letztere setzt sich zusammen aus Europäischer Kommission, Europäischer Zentralbank und dem Internationalen Währungsfonds. Die Aufgabe dieser Inspektoren ist es, die Staatsfinanzen Griechenlands erneut unter die Lupe zu nehmen und die Umsetzung weiterer Reformmaßnahmen zu beschleunigen.
Beobachter gehen davon aus, dass Samaras seiner deutschen Amtskollegin deutlich machen möchte, welch geringen politischen Spielraum seine Zweiparteienregierung in diesem Bereich hat. Bereits bei den Europawahlen im vergangenen Frühling hat seine konservative Nea Dimokratia schlechter abgeschnitten als das Bündnis der Radikalen Linken (SYRIZA). Auch bei allen Meinungsumfragen, die seither durchgeführt worden sind, hat SYRIZA die Nase vorn, nach einer jüngsten Erhebung sogar mit sechs Prozentpunkten.

(Griechenland Zeitung / eh, Foto: Eurokinissi)

Nach oben