Login RSS
Griechenland / Athen. Athens Bürgermeister Nikitas Kaklamanis und der Leiter des Athener Kindercamps, Athanasios Spyrakos, verabschiedeten am Sonntag die jugendlichen Teilnehmer eines multikulturellen Zeltlagers, das vom 27. Juli bis zum 10. August auf dem ostattischen Campingplatz von Agios Andreas stattfand. Rund 800 Kinder im Alter von 6 bis 15 Jahren verbrachten dort 14 Tage lang kreative Ferien.
Freigegeben in Kultur
Griechenland / Athen. Athens Bürgermeister Nikitas Kaklamanis (siehe Foto) hält sich heute in Brüssel auf. Grund seines Aufenthaltes in der Belgischen Hauptstadt ist die Vernissage des Werkes des bekannten griechischen Künstlers Pavlos, das den Titel „Europas Flaggen" trägt. Anwesend wird auch der Präsident des Europäischen Parlamentes Hans-Gert Pöttering sein. Das Pavlos-Werk wird ab dem 20.
Freigegeben in Kultur
Der amtierende sowie der ehemalige Bürgermeister der Jet-Set-Insel Mykonos sowie sechs weitere Personen sollen der Gemeinde mindestens zwei Millionen Euro unterschlagen haben. Der letztlich entstandene Gesamtschaden wird nach den Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft sogar auf etwa 10 Millionen Euro veranschlagt. Angeklagt sind u. a. auch drei Angestellte der Kommune.
Freigegeben in Wirtschaft
Griechenland / Athen. Athens Bürgermeister Jorgos Kaminis hat am gestrigen Dienstag seinen Istanbuler Amtskollegen Kadir Topbas im Rathaus empfangen. „Wir wollen den bisher eingeschlagenen Weg fortführen“, sagte Kaminis vor dem halbstündigen Treffen. Im Mittelpunkt der Gespräche der beiden Stadtoberhäupter standen die kulturelle Zusammenarbeit, aber auch Probleme wie die illegale Einwanderung sowie die Rolle der Türkei bei der Rückführung der Migranten.
Freigegeben in Politik
Zu Behinderungen eines Treffens zwischen griechischen und deutschen Bürgermeistern kam es heute am späten Vormittag im nördlichen Athener Vorort Maroussi. Vor dem Hotel, in dem die Tagung stattfinden sollte, hatten sich bereits seit heute Morgen Gewerkschafter der Kommunalen Selbstverwaltung (POE-OTA) versammelt, die gegen das Treffen demonstrierten. Seitens der Gewerkschaft hieß es: „Sie werden uns immer vor sich haben." Eingebettet war der Vorfall in Maroussi in einen 48-stündigen Streik der POE-OTA. Um die aufgebrachten Gewerkschafter vom Hotel abzuschirmen, mussten Einheiten der Bereitschaftspolizei MAT eingesetzt werden.
Freigegeben in Politik
Seite 6 von 8

 Warenkorb