Login RSS

Der frühere Parlamentarier der faschistischen Partei Chryssi Avgi (CA) Nikos Michos darf das Hochsicherheitsgefängnis der mittelgriechischen Stadt Domokos bis zur Verhandlung des Falls in zweiter Instanz verlassen.

Freigegeben in Politik

Der Areopag, Oberster Gerichtshof Griechenlands, zieht in Betracht, eine Entscheidung des Berufungsgerichtes rückgängig zu machen. Am Dienstag (19.10.) forderte der Staatsanwalt des Areopags Vasilios Pliotas eine schriftliche Urteilsbegründung des Berufungsgerichts, wonach ein früheres Mitglied der faschistischen Partei Chryssi Avgi (CA) vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen werden soll.

Freigegeben in Politik

Auf heftige Kritik ist eine Entscheidung des Berufungsgerichtes gestoßen, wonach das frühere Mitglied der faschistischen Partei Chryssi Avgi (CA), Jorgos Patelis, unter Auflagen auf freien Fuß kommt. Er muss sich einmal im Monat bei der Polizeistation seines Wohnortes melden und darf das Land nicht verlassen.

Freigegeben in Politik

In Griechenland nehmen gewalttätige Übergriffe von Neofaschisten vor allem gegenüber Mitgliedern der kommunistischen Jugend zu. Parteien aus dem linken politischen Spektrum rufen zu großer Vorsicht auf. Am Donnerstag dieser Woche kommt es landesweit zu antifaschistischen Kundgebungen.

Freigegeben in Politik

Christos Pappas, einst Vizechef der griechischen Nazi-Partei Chryssi Avgi (CA; deutsch: Goldene Morgenröte) konnte am Donnerstag (1.7.) von der Polizei verhaftet werden. Zuvor hatten die Behörden neun Monate vergeblich nach ihm gefahndet. Aufgegriffen wurde er schließlich in einer Wohnung im Athener Stadtteil Zografou, als er gerade beim Essen war.

Freigegeben in Politik
Seite 1 von 26

 Warenkorb