Angesichts jüngster türkischer Provokationen, vor allem was die Umwandlung der Hagia Sophia in Istanbul in eine Moschee betrifft, will sich Griechenland mit seinen engsten Verbündeten absprechen. Aus diesem Grund stattet Zypernpräsident Nikos Anastasiadis am heutigen Dienstag (14.7.) Athen einen offiziellen Besuch ab.

Freigegeben in Politik

Die meisten Griechen, aber auch viele andere Christen und Westeuropäer empfanden es als einen schmerzhaften Schlag: Am vorigen Freitag beschloss das Oberste Verwaltungsgericht der Türkei, dass die ehrwürdige byzantinische Kirche Hagia Sophia in Istanbul, die bisher als Museum dient, wieder in eine Moschee umgewandelt werden soll.

Freigegeben in Politik

Die von der Türkei in Aussicht gestellte Umwandlung der berühmten byzantinische Kirche Hagia Sophia in Istanbul in eine Moschee könnte das Christentum gegen den Islam wenden. Das stellte der Ökumenische Patriarch von Konstantinopel Bartholomäus anlässlich einer in dieser Woche stattfindenden Sitzung des türkischen Höchstgerichtes zu diesem Thema fest.

Freigegeben in Chronik

Griechenland will die Beziehungen zur Türkei intensivieren. Am Dienstag und Mittwoch stattete Premier Tsipras dem Nachbarland einen offiziellen Besuch ab. Lösungen für die seit Jahrzehnten anhaltenden Differenzen sind allerdings noch nicht in Sicht. Es war eher eine Begegnung des Abtastens.

Freigegeben in Politik

Die Hagia Sophia in Istanbul, genannt auch „Sophienkirche“, bleibt weiterhin ein Museum. Das entschied das Verfassungsgericht der Türkei.

Freigegeben in Chronik
Seite 2 von 3