Dienstag, 13. Dezember 2005 02:00

Patriarch von Jerusalem zu Besuch in Athen

Griechenland / Athen. Der neu gewählte Patriarch von Jerusalem, Theófilos, traf sich heute in Athen mit dem Staatssekretär Panagiotis Skandalákis im Außenministerium. . Gesprächsgegenstand waren vor allem wirtschaftliche Probleme, mit denen das Patriarchat konfrontiert ist. Außerdem traf sich der Patriarch heute Mittag auch mit Parlamentspräsidentin Anna Psarouda-Benáki.
Freigegeben in Politik
Griechenland / Athen. Für scharfe politische Proteste sorgten jüngste Erklärungen von Erzbischof Christodoulos: Dieser hatte während eines Gottesdienstes erklärt: „Wir schreiten gegen Israel, das heißt gegen den Teufel." Die israelische Botschaft in Athen sprach von „sehr unglücklichen" Äußerungen. Der Präsident der großen Oppositionspartei PASOK empfahl dem Erzbischof, besser auf seine Erklärungen zu achten, da falsche Bezüge gegenüber dritter Staaten ernsthafte Probleme provozieren könnten.
Freigegeben in Politik
Dienstag, 22. November 2005 02:00

Inthronisierung des Patriarchen von Jerusalem

Griechenland / Athen. In Anwesenheit von Staatspräsident Karolos Papoulias finden heute in Jerusalem die Feierlichkeiten des Amtsantritts des neuen Patriarchen von Jerusalem, Theofilos III., statt. Anwesend sind außerdem der Staatssekretär im Außenministerium, Panajotis Skandalakis, sowie weitere Politiker und viele Pilger aus Griechenland. Am Rande der Inthronisierung trifft sich Präsident Papoulias auch mit seinem israelischen Amtskollegen, Moshe Katsav.
Freigegeben in Politik
Donnerstag, 17. November 2005 02:00

Einladung für Erzbischof in den Vatikan

Griechenland / Athen. Eine Einladung in den Vatikan wurde am Mittwoch Erzbischof Christodoulos von Papst Benedikt übermittelt. Überreicht wurde die Einladung vom Leiter der Vatikansbibliothek, Kardinal Turan während einer Veranstaltung im Byzantinischen Museum in Athen. In der Einladung des Papstes heißt es, dass man damit einen „neuen Weg der Verbrüderung und der Zusammenarbeit" gehen möchte. Einer Frage von Journalisten, ob Christodoulos der Einladung nachkommen werde, entging dieser indirekt mit der Gegenfrage: „Werden Sie mir die Reisekosten bezahlen?
Freigegeben in Politik
Mittwoch, 16. November 2005 02:00

Griechen sind die gläubigsten Europäer

Griechenland / Athen. Die Griechen sind die gläubigsten Europäer. Und auf der Weltrangliste in Sachen religiöser Gläubigkeit belegen die Griechen immerhin noch Rang acht. Dies geht aus einer weltweiten Umfrage hervor, die die renommierten Meinungsforschungsinstitute TNS ICAP und Gallup International gemeinsam erarbeiteten. Spitzenreiter ist Ghana, wo 96 Prozent der Menschen gläubig sind, es folgt Nigeria mit 94 Prozent.
Freigegeben in Politik
Seite 37 von 37