Griechenland / Athen. Die Beziehungen zwischen Griechenland und Russland sind „exzellent“. Dies bestätigten der griechische Premier und Außenminister Jorgos Papandreou und der russische Außenminister Sergey Lavrov während eines Gespräches am Mittwoch in Athen. Lavrov stellte u.a.
Freigegeben in Politik
„Enge Zusammenarbeit“ zwischen Griechenland und Russland Griechenland / Athen. Der stellvertretende Außenminister Dimitris Droutsas führte am gestrigen Donnerstag Gespräche mit seinem russischen Amtskollegen Vladimir Titow. Unter anderem erörterten die beiden Politiker die Zusammenarbeit im Pakt der Schwarzmeer-Wirtschaftskooperation (SMWK) sowie in der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa OSZE. Anfang Dezember wird in Athen ein OSZE-Ministertreffen stattfinden, an dem auch der russische Außenminister Sergej Lawrow teilnehmen wird. Zur Sprache kamen auch der Namensstreit mit der Früheren Jugoslawischen Republik Mazedonien, die Zypernfrage und die europäischen Perspektiven des Balkans.
Freigegeben in Politik
Griechenland / Athen. Die Bauarbeiten für die Ölpipeline Burgas-Alexandroupolis sollen beschleunigt werden. Um technische Details zu klären, will die Regierung in den kommenden Tagen einen Gesetzesentwurf im Parlament einbringen. Die wichtigsten Punkte erläuterte Entwicklungsminister Kostis Chatzidakis am Mittwoch dem Parlamentspräsidenten Dimitris Sioufas. Das Projekt sei von „höchster nationaler Wichtigkeit“ und liege „im öffentlichen Interesse“.
Freigegeben in Politik
Griechenland / Korfu. „Die NATO braucht Russland und Russland braucht die NATO.“ Das erklärte NATO-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer zur Eröffnung des NATO-Russland-Rates am Samstagabend auf der Insel Korfu. Zudem betonte der Generalsekretär die Bedeutung des Treffens für die Sicherheit in Europa und bedankte sich bei den griechischen Kollegen für die großzügige Gastfreundschaft. Am Rande des NRR-Meetings traf sich Premierminister Kostas Karamanlis für 35 Minuten mit seinem italienischen Amtskollegen Silvio Berlusconi, um die Konferenzagenda, das Problem der illegalen Einwanderung und die Durchführung von EU-Ratsbeschlüssen zu diskutieren.
Freigegeben in Politik
Griechenland / Athen. Der griechische Premierminister Kostas Karamanlis führte am Dienstag ein 20-minütiges Telefongespräch mit seinem russischen Amtskollegen Vladimir Putin. Im Zentrum stand dabei die Energiepolitik. Die beidseitig bestehende Partnerschaft im Energiesektor sollte dringend weitergeführt werden, so Karamanlis. Auch Putin betonte wie wichtig es sei, die bestehende Verbindung zu vertiefen und auszubauen.
Freigegeben in Politik
Seite 8 von 8