Radikale Einschnitte bei den Führerscheinprüfungen sieht ein Gesetzentwurf des Verkehrsministeriums vor, der in Kürze dem Parlament vorgelegt werden soll. Kernpunkt der Neuerungen ist die Einführung neuer Technologien bei den praktischen Fahrprüfungen.

Freigegeben in Politik
Die Preise für den Athener Nahverkehr sollen ab September gesenkt werden. Die neue Preispolitik der Verkehrsbetriebe gab am Montag Verkehrsminister Michalis Chryssochoidis bekannt. Demnach wird der Preis für das Einheitsticket für alle Verkehrsmittel von 1,40 Euro auf 1,20 Euro herabgesetzt. Zugleich wird die Geltungsdauer von anderthalb Stunden auf 70 Minuten reduziert und der bisherige Fahrschein nur für Busse und Obusse zu 1,20 Euro abgeschafft. Großzügiger ist der Nachlass bei den Monatskarten für das Gesamtnetz: Sie sollen künftig nur noch 30 Euro kosten, anstatt 45 Euro.
Freigegeben in Wirtschaft