Griechenland verzeichnet Rekord-Überschuss in der Zahlungsbilanz

  • geschrieben von 
Griechenland verzeichnet Rekord-Überschuss in der Zahlungsbilanz

Die gute Tourismus-Saison setzte sich auch im September fort. Das belegen die von der Zentralbank veröffentlichten Angaben der Zahlungsbilanz. Die Tourismus-Einnahmen beliefen sich im Vergleich zu 2,06 Mrd. Euro im vergangenen Jahr auf 2,28 Mrd. Euro. Der Fremdenverkehr blickt somit auf eine blendende Saison zurück.

Gestützt auf den Tourismus-Boom wies die griechische Zahlungsbilanz in den ersten neun Monaten des Jahres einen Rekord-Überschuss von 3,75 Mrd. Euro auf – im Vergleich zu 2,4 Mrd. Euro in der entsprechenden Vorjahresperiode. Das Land steuert somit 2014 zum zweiten Jahr hintereinander einer positiven Zahlungsbilanz entgegen. 2013 war es das erste Mal in der Wirtschaftsgeschichte Griechenlands, dass ein  Überschuss verzeichnet werden konnte. Die Handelsbilanz (Schiffe und Treibstoff ausgenommen) ist dagegen immer noch negativ: Hier wurde zwischen Januar und September ein Defizit von 5,88 Mrd. Euro festgestellt.
(Griechenland Zeitung / dc, Foto: Eurokinissi)

Nach oben