Tourismusrekorde für 2018: Griechenland beliebter denn je

  • geschrieben von 
© Griechenland Zeitung / Jan Hübel / Milos © Griechenland Zeitung / Jan Hübel / Milos

33 Millionen Menschen haben 2018 Griechenland besucht, 16 Milliarden Euro Einnahmen konnten damit im vergangenen Jahr in der Tourismusbranche erzielt werden. Damit wurden alle bisherigen Rekordzahlen übertroffen. Diese beachtlichen Statistiken veröffentlichte das Tourismusministerium vor wenigen Tagen.

Die steigenden Zahlen im griechischen Fremdenverkehr sind in vielerlei Hinsicht beeindruckend: Neben den erstaunlich hohen Besucherzahlen sind im letzten Jahr auch die Anzahl der Flüge sowie die Einnahmen für Hotels und Museen rapide gestiegen. Die direkten Einnahmen aus dem Tourismus nahmen um 9,7 % zu.  Bei den Ankünften aus dem Ausland konnte ein Plus von 12,9 % auf 20,7 Millionen registriert werden. Alle Flughäfen konnten ein höheres Passagieraufkommen  vermelden. Den allergrößten Zuwachs gab es in Mytilini (+43,1 %), gefolgt von Anchialos (+32 %) und Mykonos (+24,8).

Über einen starken Zuwachs von 51,6 % konnte sich die Hotelbranche freuen. Aber in Griechenland wurde 2018 nicht nur Strandurlaub gemacht: Museen und archäologische Stätten haben im Zeitraum von Januar bis September 12,6 % mehr Besucher als im vorherigen Jahr verbuchen können. Auch im duty free-Handel erhöhten sich die Transaktionen um 27 %. Als Folge der positiven Entwicklungen in diesem Wirtschaftsbereich konnten in der gesamten Tourismusbranche 2018 über 288.000 neue Jobs geschaffen werden. (GZgk)

Nach oben