„Der Schwamm ist unser bester Botschafter!“

  • geschrieben von 
Unser Foto (© Griechenland Zeitung / Kassaras) zeigt die Ecke des Schwammtauchers. Unser Foto (© Griechenland Zeitung / Kassaras) zeigt die Ecke des Schwammtauchers.

Faneromeni Skylla-Chalkidiou trägt ein schwarzes Kleid, denn sie kommt gerade vom Sonntagsgottesdienst des nahegelegenen Klosters Agios Savvas. Die mollige Sechzigerin führt mich durch Räume mit antiken Möbeln, handgewebten Teppichen und bestickten Stoffen. Eine Wand des Hauses ist vollbehängt mit alten Fotos: Männer in altmodisch anmutenden Taucheranzügen, in Fischerbooten und in Tavernen. Eine männliche, halbnackte Plastikpuppe hält stolz ein Netz mit Naturschwämmen, die die verschiedensten Formen aufweisen.

Wir befinden uns in der „Ecke des Schwammtauchers“, dem Herzstück des volkskundlichen Museums „Kalymniko Spiti“. Faneromeni hatte es vor 22 Jahren aus Liebe zu ihrer Heimat, der Insel Kalymnos, gegründet: „Der Schwamm ist unser bester Botschafter! Auf der ganzen Welt sind wir dafür bekannt. Sollte die Schwammtaucherei endgültig zum Erliegen kommen, dann würden wir viel verlieren. Sie gehört zu unserer Geschichte.

Porträt Faneromeni Kassaras

Die Museumsgründerin lässt mich am alltäglichen Leben der Schwammtaucher und Insulaner teilhaben. Mit ihrer melodischen Stimme erzählt sie, dass ihr Vater selbst Taucher, aber auch Kapitän eines Fischerboots, eines Kaiki, war. Die Arbeit war schwierig: „Die Arbeiter waren auf dem Boot der Sonne ausgesetzt und durften kaum etwas essen, um sich dadurch vor der Taucherkrankheit zu schützen. Abwechselnd tauchten sie von Sonnenaufgang bis zum Nachmittag, erst dann nahmen sie die einzige richtige Mahlzeit ein. Sie lasen dann Briefe von ihren Familien, manche sangen, wenn sie in Stimmung waren und tranken ein wenig Cognac, schließlich gingen sie zu Bett.“

In unserem Griechenland Journal Nr. 7 lesen Sie u.a. mehr über das Leben und die Arbeit der Schwammtaucher. Sie erfahren, warum Frauen auf Kalymnos den gesamten Sommer über schwarze Kleidung trugen und was es mit der Flagge der Heimkehrenden Boote auf sich hat.

cover journal 7 300

Nach oben