Unter den 41 Museen, die man in seinem Leben besuchen sollte, sind das Akropolis-Museum und das Benaki-Museum in Athen. Diese Ansicht vertritt die britische Zeitung „Telegraph“.

Freigegeben in Chronik

Die griechische Regierung will sich ab diesem Sommer auf ein „gerechtes Wachstum“ konzentrieren. Im Mittelpunkt stehen vor allem Investitionen in die Infrastruktur. Ausschlaggebend für die Bekanntgabe dieser Pläne ist die erfolgte offizielle Genehmigung der Auszahlung einer Kreditrate in Höhe von 7,5 Milliarden Euro.

Der Europäische Stabilitätsmechanismus (ESM) hat am Donnerstag auch formell die Auszahlung einer 7,5 Milliarden Euro Rate an Griechenland abgesegnet. Das Geld soll voraussichtlich am kommenden Montag nach Athen überwiesen werden. Ein großer Teil davon soll zur Bedienung der öffentlichen Schulden aufgewendet werden. Auch Privatpersonen und Firmen, denen der Staat Geld schuldet, sollen einen entsprechenden Teil von dieser Tranche erhalten.
Eurogruppenchef Jeroen Dijsselbloem erklärte nach der ESM-Sitzung in Luxemburg, dass sich Athen an seine Verbindlichkeiten gehalten habe. Nur vier „sehr kleine“ Fragen seien noch offen, die aber in naher Zukunft gelöst werden könnten. In den kommenden Monaten sollen weitere 2,8 Milliarden Euro an Athen ausgezahlt werden.

Freigegeben in Politik
Mittwoch, 25. November 2015 16:03

Spaziergang für ein besseres Klima

Am Sonntag, dem 29. November, um 12 Uhr findet in Athen eine Demonstration von Klimaschutzaktivisten zum Klimaschutz statt. Die griechischen Umweltschutzorganisationen WWF und Greenpeace wollen gemeinsam ein Zeichen gegen die weltweiten Umweltbelastungen setzen und rufen dazu alle Bürger zu einer Versammlung vor dem Akropolismuseum (Dionisiou Arepangitou) auf. Auch das Netzwerk Avaaz sowie Naturfreunde werden an dem „Protestspaziergang“ durch die Altstadt Plaka teilnehmen.

Freigegeben in Politik
Musik Mimis Plessas und Jorgos Hatzinasios, die beiden Komponisten werden heute im Attiko Alsos ihre Werke vorstellen. Musik wird von zwei Klavieren und einem Orchester interpretiert. Auf der Bühne stehen außerdem mehrere junge Künstler wie Spyros Kleissas, Jorgos und Stavos Mylonadakis, Christos Papachristos, Jota Nikolaou und Dimitra Spathopoulou. Das Konzert beginnt planmäßig um 21.00 Uhr und der Eintritt kostet 10 Euro.
Freigegeben in Ausgehtipps
Am morgigen Mittwoch feiert das Athener Akropolismuseum den dritten Jahrestag seiner Eröffnung. Aus diesem Anlass bleibt das Museum von 8 Uhr bis Mitternacht geöffnet, bei reduziertem Eintritt von drei Euro. Ab 11 Uhr und bis 20 Uhr spielen in den Sälen des Museums kleine Ensembles und bekannte Solisten auf. Das Spektrum reicht von den Klängen antiker Instrumente, über die Renaissance, das Barock, die Klassik und Romantik bis hin zu Werken des 20. Jahrhunderts.
Freigegeben in Kultur
Seite 5 von 5