Mittwoch, 01. August 2018 10:43

„Aprilwetter“ im August

Auf dem Festland und den Ionischen Inseln treten vermehrt Regenschauer auf, nur hier und da schaut die Sonne hervor. Die Ägäis-Inseln hingegen können mit einem klaren, blauen Himmel rechnen.

Freigegeben in Wetter
Dienstag, 17. Juli 2018 14:08

Im Monat August tickt das Leben anders

Der August ist der Monat der Früchte, der reifen Feigen etwa, die süß und schwer an den Bäumen hängen, oder der Weintrauben. „Ach’ lieber Monat August, gäbe es dich doch zweimal im Jahr“ (Αύγουστε, καλέ μου μήνα, να ‘σουν δυο φορές το χρόνο – Avgouste, kalé mou mína, na ’soun dyo forés to chróno) besingt der Volksmund.

Die ersten Tage im August sind auch für viele abergläubische Griechen – und das sind nicht wenige! – von großer Bedeutung. Man meidet dann oft ein Bad im Meer oder lässt die Kinder in der Mittagszeit nicht im Freien spielen, weil das Schaden bringen könnte. Bereits am 1. August werden Kirchen, Gärten und Weinberge von den Priestern geweiht, auf vielen Dörfern oft auch die Häuser. Gleichzeitig beginnt am an diesem Tag für die gläubigen Griechen die zweiwöchige Fastenzeit vor Mariä Himmelfahrt. Weil es derartig viele reife Früchte in dieser Jahreszeit gibt, fällt das Fasten aber nicht allzu schwer. Vor allem in früheren Tagen gehörte es zum Brauch, in die Kirche Weintrauben oder Feigen mit zu bringen und an die anderen Besucher zu verteilen. Die Nacht vom 5. auf den 6. August durchwachen viele Gläubige, um das Heilige Licht zu erblicken – am 6. August wird die Verklärung Jesu (Metamorphossi tou Sotiros) gefeiert. Der religiöse Höhepunkt im August ist der 15., der Tag der Entschlafung Marias („Kimissi tis Theotokou“) bzw. Mariä Himmelfahrt. Bekannt ist das an diesem Tag gefeierte Fest als „Tis Panagiás“ (der Allerheiligsten). Aus diesem Anlass finden vielerorts Kirchweihfeste statt. Angeboten werden dem Besucher Musik und Tanz, oft auch lokale Köstlichkeiten. An diesem Tag gratuliert man vor allem auch Frauen mit dem Namen Maria zum Namenstag. Irgendwie kann man im August auch etwas melancholisch werden. Wo immer man ist, man spürt innerlich, dass das Jahr langsam wieder „bergab“ geht: Die Griechen wünschen sich Ende August allen Ernstes „Kalo Chimona“ – „Guten Winter“; auch wenn das Thermometer noch 35 Grad im Schatten zeigt! (GZeb)

Freigegeben in Chronik
Montag, 29. August 2016 10:25

Sonne und Schönwetterwolken

Mit viel Sonne geht es in die neue Woche. Ein freundlicher, fast wolkenloser Himmel erstrahlt bereits am Morgen über den meisten Regionen Griechenlands. Im Laufe des Tages kann stellenweise eine leichte Bewölkung auftreten, mit Regen wird jedoch nicht gerechnet. Auch die Temperaturen bleiben angenehm sommerlich bei um die 30°C.

Freigegeben in Wetter
Donnerstag, 25. August 2016 16:42

Die Sonne kehrt zurück

Nach den letzten Tagen mit vielen Wolken kommt, zum Ende der Woche, die Sonne in vielen Regionen Griechenlands wieder zum Vorschein und lässt das Meer glitzern und die Landschaft erstrahlen. Vereinzelt ziehen auch heute noch Wolken über den Himmel, zu starken Regenfällen kommt es jedoch nicht. Es werden freundliche Temperaturen um die 30°C erwartet. Vor allem auf den Inseln, aber auch auf dem Festland weht ein stärkeres Lüftchen.

Freigegeben in Wetter
Dienstag, 02. August 2016 11:02

Ägina International Musik Festival

Unter der künstlerischen Leitung von Dora Bakopoulos findet dieses Jahr das 11te internationale Musik Festival auf Ägina statt. Vom 06. bis zum 16. August werden musikalische Veranstaltungen im Rahmen dieses Festivals aufgeführt. 2005 wurde das Festival zum ersten Mal organisiert und wurde direkt ein großer Erfolg. Daraufhin wurde es, unter der Leitung des Gründers Dora Bakopoulos, fortgesetzt und lässt einmal im Jahr die musikalische Seite Äginas aufleben.

Freigegeben in Ausgehtipps