TV-Tipp: Alexis Sorbas (Spielfilm, 1964)

  • geschrieben von 
TV-Tipp: Alexis Sorbas (Spielfilm, 1964)

Der junge englische Schriftsteller Basil (Alan Bates)  lernt in Piräus den vitalen Alexis Sorbas (Anthony Quinn) kennen. Basil hat auf Kreta eine Kohlenmine geerbt und engagiert Sorbas für die Ausbeutung der Mine.

Die beiden ungleichen Männer werden Partner. Auf Kreta verliebt sich Basil in eine schöne, unnahbare Witwe (Irene Papas), die auch von dem Griechen Pavlo begehrt wird. Als sein Werben Erfolg hat, nehmen in dem kleinen Dorf sehr bald dramatische Ereignisse ihren Lauf.
Regisseur Michael Cacoyannis drehte diese Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft nach dem Roman von Nikos Kazantzakis. Die Tragikomödie lebt besonders vom Spiel ihrer beiden Hauptdarsteller Alan Bates und Anthony Quinn als der Grieche mit dem weichen Herzen.

Montag, 23. Oktober, 23.05 Uhr, mdr

Das Foto zeigt den wohl bekanntesten Filmausschnitt: Alexis Sorbas (Anthony Quinn) tanzt Sirtaki am Strand „Stavros“ auf Kreta (Chania).

Nach oben