„Meteora“: Kann Liebe Sünde sein?

  • geschrieben von 
Foto: © Griechenland Zeitung  / Rebecca Hürter (Meteora) Foto: © Griechenland Zeitung  / Rebecca Hürter (Meteora)

Das Meteora-Gebirge mit seinen schwindelerregenden Schluchten und imposanten Klosteranlagen auf den Berggipfeln ist Schauplatz einer verbotenen Liebesgeschichte. Hoch oben hinter den dicken Klostermauern spielt der Spielfilm „Meteora“ aus dem Jahre 2011.

Der junge Mönch (gespielt von Theo Alexander) und die junge Nonne (gespielt von Tamila Koulieva) verlieben sich ineinander und geraten so in ein wildes Gefühlschaos, das ihre Leben, Emotionen und Weltanschauungen ordentlich durcheinander wirbelt. Theodoros und Urania müssen im Laufe des Films ihr Verhältnis zu Gott überdenken und sich entscheiden, wie sie ihr zukünftiges Leben gestalten wollen. Sollen sie ihrer spirituellen Berufung stur weiter folgen oder doch ihre fleischliche Liebe als göttliche Fügung annehmen?

Montag, 21. Januar - 2 Uhr - arte

(GZad)

Nach oben