Als Sturm im Wasserglas entpuppte sich die im vergangenen Sommer beschlossene Personenhaftung bei Steuerschulden. Im Nachhinein betrachtet kann der Wirbel um die Maßnahme einzig als psychologisches Druckmittel charakterisiert werden, das der Wirtschaftsminister als Mittel zur – tatsächlich notwendigen – Geldbeschaffung benützte.

Freigegeben in Vor 22 Jahren