Sturmtief Cleopatra wird jetzt in Griechenland erwartet

  • geschrieben von 
Bedingt durch eine Schlechtwetterfront heute Morgen, die in Athen und Attika von einem heftigen Gewitter begleitet war, ist es in der Hauptstadt zu Verkehrsstaus gekommen. Betroffen davon waren überwiegend die südlichen Athener Vororte und Piräus. Landesweit sind von diesem Phänomen vor allem der Osten Zentralgriechenlands und die Peloponnes betroffen. Westgriechenland erwartet nun das Sturmtief „Cleopatra“, dass in Sardinien (Italien) 16 Menschen das Leben gekostet hat. In Griechenland wird der Sturm jedoch abgeschwächt eintreffen.


(Griechenland Zeitung / eh)


Nach oben