Da gibt´s fast nichts zu meckern

Da gibt´s fast nichts zu meckern

Der Frühling könnte nicht besser starten. Sonne satt, kein Regen in Sicht und warme Temperaturen. Hier und da zwar ein paar Wolken - das wird einem tollen Wochenstart aber nicht im Wege stehen.

Attika: Strahlend blauer Himmel über der hellenischen Hauptstadt, kaum eine Wolke in Sicht. Der Frühling zeigt sich hier mit maximal 22°C von seiner besten Seite.

Peloponnes: Im Norden von Peloponnes kann die Sonne zeitweise von ein paar Wolken bedeckt werden. In Kalamata (max. 18°C) hingegen strahlt der Himmel den ganzen Tag.

Nordgriechenland: Obwohl im Norden Hellas bei maximal 20°C öfters die Sonne scheint, haben die Wolken heute die Vorherrschaft. Alexandropoulis ist etwas kühler bei maximal 16°C.

Ionische Inseln und Zentralgriechenland: Auf Kefalonia gibt es Sonne pur bei maximal 19°C. Keine Wolken in Sicht. In Larisa kann das Thermometer bis auf 24°C steigen. Generell ist jedoch heute die Mitte des Landes eher mit Wolken bedeckt.

Ägäis: In der Ägäis lässt das Wetter heute keine Wünsche übrig. Hin und wieder kann sich zwar eine kleine Wolke vor die Sonne schieben, aber das ist nicht der Rede wert. Die Temperaturen spielen überall mit. Auf Kreta strahlt die Sonne bei maximal 19°C, auf Lesbos und Rhodos bei maximal 20°C.

(Griechenland Zeitung/mw, Foto: Melanie Schümer)

Nach oben