Urlaubswetter pur!

  • geschrieben von 
Unser Archivfoto © Jan Hübel wurde auf Ikaria aufgenommen. Unser Archivfoto © Jan Hübel wurde auf Ikaria aufgenommen.
In der Hellenischen Republik kann man sich freuen: Der Himmel strahlt und lacht. Einige Wölkchen schwirren noch vereinzelt vor die Sonne. Doch es bleibt größtenteils sonnig.
 
Attika: In der südlichen Region Griechenlands kann man sich auf einen strahlend blauen Himmel freuen. Während in Markopoulo, laut dem griechischen Wetterdienst EMY,  mit bis zu 34°C zu rechnen ist, steigt das Quecksilber in Elliniko, Elefsina und Nea Filadelfia auf bis zu 36°C. In Megara soll es mit bis zu 37°C wärmer werden und in Piräus muss man mit 38°C rechnen.
 
Peloponnes: Auch auf der Halbinsel kann man sich auf puren Sonnenschein freuen. In Kyllini kann eine Höchsttemperatur von bis zu 32°C erwartet werden, in Tripoli bis zu 34°C, in Astros bis zu 35°C und in Nafplio bis zu 36°C. In Andravida sollte man sich auf heiße 37°C einstellen. Lediglich in Kalamata (36°C) kann sich zur Mittagsstunde hier und da eine kleine Wolke vor die Sonne schleichen. 
 
Nordgriechenland: Im Norden des Landes werden laut EMY ebenfalls angenehme bis heiße Temperaturen erwartet: Der Himmel lacht besonders in Naousa (32°C), Veria (33°C), Serres (37°C), Alexandroupolis und Komotini bei bis zu 36°C. Auf einige Wolken sollten sich Kavala (34°C), Drama (35°C), Edessa (36°C) und Katerini (34°C) gefasst machen. 
 
Ionische Inseln und Zentralgriechenland: Auf den Inseln kann man sich ebenfalls freuen. Bei einer Maximaltemperatur von bis zu 35°C und einer Wassertemperatur um die 27°C, steht einem Sprung ins Meer nichts mehr im Wege. In Larissa sollte man sich auf heiße 38°C einstellen und in Karditsa auf bis zu 35°C.
 
Ägäis: Im Norden der Ägäis steigt das Quecksilber auf bis zu 33°C. Auf Kreta soll es bei 33°C etwas wolkiger zugehen. Der Dodekanes kann sich ebenfalls bei 33°C auf viel Sonne freuen.
  
(Griechenland Zeitung / nk) 
Nach oben