Recht kühl, aber in vielen Landesteilen sonnig

  • geschrieben von 
Foto © GZ/sb / Homer-Insel Ios, Hauptort (Chora) Foto © GZ/sb / Homer-Insel Ios, Hauptort (Chora)

Der hellenische Winter ist durch gesunkene Temperaturen jetzt deutlicher spürbar. Zwar soll es heute über Griechenland trocken bleiben, dennoch ziehen auch viele Wolken über einige Landesteile.

Attika: Noch ein paar Grad weniger als am Vortag soll es am heutigen Dienstag im Raum Attika geben. Athen wird nur mehr bis zu 10 Grad erreichen. Außerdem ist nur relativ selten die Sonne durch die Wolkendecke am Himmel zu sehen.

Peloponnes: Trocken soll es diesmal in der peloponnesischen Region Patras (12° C) bleiben. Auch Pyrgos (14° C) und Argos (13° C) beginnen den Tag sonnig. In Kalamata (10° C) soll der Tag recht freundlich losgehen, am Abend kann es leicht regnen.

Nordgriechenland: Einen weiteren Tag der Sonne soll der Dienstag auch im Norden bescheren: Thessaloniki (9° C), Kavala (6° C) und Grevena (7° C).

Ionische Inseln und Zentralgriechenland: Etwas bewölkter soll es dafür in Teilen der Ionischen Inselregion werden. Ein Beispiel dafür ist Korfu (13° C). Zwar soll Zakynthos (13° C) den Tag sonnig beginnen, später kündigen sich auch hier Wolken an. Auch Zentralgriechenland geht den Tag wechselhaft an: Lamia (11° C) und Larissa (10° C) sind im Wechselspiel zwischen Sonne und Wolken.

Ägäis: Auch Iraklion (12° C) auf Kreta soll von Regenschauern verschont bleiben. Bei etwas Sonne soll es hier doch recht bewölkt bleiben. Umso sonniger dafür soll es für Mykonos (11° C), Santorini (12° C), Milos (12° C) und Rhodos (14° C) werden.

(Griechenland Zeitung / yk)

Nach oben