1:0 für die Sonne

  • geschrieben von 
Foto © GZ Jan Hübel / Naxos Foto © GZ Jan Hübel / Naxos

Nach der gestrigen Wolkenfront zeigt sich die Sonne heute kämpferisch: In einigen Regionen Griechenlands muss trotzdem mit Sommerregen und möglichen lokalen Gewittern gerechnet werden.

Attika (Athen/Piräus): Sowohl morgens als auch abends bleibt es ihm Großraum Athen überwiegend bewölkt. Nur in den Mittagsstunden zeigt sich die Sonne zwischen den Wolken. Die Höchsttemperatur am Donnerstag: 29° C.

Nordgriechenland (Thessaloniki): Die gestrigen Regenwolken haben sich verzogen, nur noch ein paar Wolken sind in Sicht. Es bleibt größtenteils sonnig. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 22 und 29° C.

Zentralgriechenland (Epirus): Im Norden bleibt es überwiegend sonnig mit vereinzelten Wolken. Regen und Gewitter werden im Süden der Region erwartet. Das Thermometer zeigt heute 30° C.

Peloponnes: Schon am Morgen sind Regen- und Gewitterwolken in Sicht. Diese ziehen gegen Mittag Richtung Norden und im Süden kommt anschließend die Sonne raus. Das Quecksilber steigt auf bis zu 28° C.

Ionische Inseln: Die Inseln haben heute mit einer starken Bewölkung zu rechnen, doch es bleibt trocken, bei einer Höchsttemperatur von 25° C.

Ägäis: Der Donnerstag startete sonnig und im Verlauf des Tages ziehen immer mehr Wolken auf. Der Regen bleibt jedoch aus und die Temperatur steigt auf maximal 30° C.

(GZjt) 

Nach oben