Achtung Schlechtwetterfront!

  • geschrieben von 
Foto: © Melyssa Weirich (Kreta) Foto: © Melyssa Weirich (Kreta)

Der Auftakt zum Wochenende ist unruhig. Und in dieser Tonart geht es weiter. Es wird kühl und windig. Vielerorts  wird Regen erwartet, in einigen Regionen auch Gewitter. Im Gebirge ist erstmals in diesem Jahr Schneefall möglich. Das gesamte Wochenende wird verregnet. Vorerst nur in der südlichen Landeshälfte, am Sonntag ist aber mehr oder weniger das gesamte Landgebiet betroffen. Temperaturen: maximal 18° C.

Attika (Athen/Piräus): In der Hauptstadt bleibt es heute weitgehend trocken. Die Sonne lässt sich jedoch nicht blicken, schwache Böen wehen aus dem Nordosten. 14° C.

Nordgriechenland (Thessaloniki): Ab und zu taucht die Sonne auf. Über der Chalkidiki  ist es bedeckt, es kann zu lokalen Schauern kommen. Bis zu 16° C.

Mittelgriechenland: Es steht ein verregneter und kalter Tag an. In Thrakien sind auch Gewitter möglich. Das Quecksilber klettert auf maximal 13° C.

Peloponnes: Warm anziehen! Maximal 13° C! Im Zentrum fällt das Thermometer sogar auf 8° C. Regen verleitet heute nicht zum Ausgehen.

Ionische Inseln: Regen und teilweise starker Wind sorgen für ungemütliches Wetter. Maximal 15° C.

Ägäis: Mäßig windig, aber trocken geht es heute auf den ägäischen Inseln zu. Nur auf Westkreta sind lokale Niederschläge möglich. Die Sonne lässt sich nur auf dem  Dodekanes kurz blicken. Temperaturen: bis zu 19° C.

(GZjs)

Nach oben