Dezembersonne in Griechenland

  • geschrieben von 
Foto: © Griechenland Zeitung / Jan Hübel (Athens) Foto: © Griechenland Zeitung / Jan Hübel (Athens)

Mit viel Sonne auf dem Festland startet die erste Dezemberwoche. Auf den ägäischen Inseln und auf Kreta ist es hingegen bewölkt. Lokal sind dort auch Gewitter und Regen möglich. Zur Wochenmitte hin wird es wieder bewölkter und windiger.

Attika (Athen/Piräus): Mit einem Mix aus Sonne und Wolken startet der Montag in der Hauptstadtregion. Lokale Regenschauer im Osten sind möglich. Die Temperaturen erreichen Werte von höchstens 15° C.

Nordgriechenland (Thessaloniki): Mit viel Sonnenschein geht es in Nordgriechenland in die neue Woche. Lediglich auf der Chalkidiki und in Ost-Thrakien wird es wolkig. Die Temperaturen erreichen bis zu 13° C.

Mittelgriechenland: Überwiegend sonnig. Das Thermometer steigt auf bis 16° C an der Küste und auf bis zu 11° C in den Bergen.

Peloponnes: Auf der Halbinsel zeigt sich viel Sonne. Lokal ziehen Wolken auf, die jedoch keinen Niederschlag bringen. Die Temperaturen erreichen bis zu 16° C.

Ionische Inseln: Ein Mix aus Sonne und Wolken und Temperaturen von bis zu 16° C.

Ägäis: Für Kreta sagt der Griechische Wetterdienst EMY Gewitter bei Temperaturen von maximal 17° C voraus. Auch auf den restlichen ägäischen Inseln wechseln sich Sonne und Wolken ab. In der Ostägäis sind auch Regenschauer möglich.

(GZad)

Nach oben