Sonne mit kaltem Wind

  • geschrieben von 
Foto: © Griechenland Zeitung / Rebecca Hürter (Meteora) Foto: © Griechenland Zeitung / Rebecca Hürter (Meteora)

Der heutige Donnerstag wird überwiegend heiter bis sonnig. Es weht ein stürmischer Wind aus Nordost und es bleibt kalt. „Sonne mit Zähnen“, heißt ein passender griechischer Spruch. Die Temperaturen bewegen sich auf dem Festland bei etwa 10° C. In der Ägäis bleibt es überwiegend bewölkt. Höchsttemperaturen: 16° C auf Rhodos.

Attika (Athen/Piräus): In der Hauptstadtregion wird es heute windig und bewölkt. Vereinzelt schafft es die Sonne durch die Wolkendecke. Höchsttemperaturen: 9° C.

Nordgriechenland (Thessaloniki): Die Sonne lacht über die Nordhälfte des Landes. Ein paar Wolken können sich bilden. Die Temperaturen erreichen 12° C.

Mittelgriechenland: Überwiegend sonnig; in den Gebirgsregionen wird es kalt mit 3° C, an der Küste kann das Quecksilber auf 14° C klettern. 

Peloponnes:.  Der griechische Wetterdienst EMY sagt bewölktes Wetter mit vereinzelten Sonnenstrahlen voraus. Maximaltemperaturen: 11° C.

Ionische Inseln: Sonnig mit Temperaturen bis zu 13° C.

Ägäis: Besucher und Bewohner der Inseln müssen sich auf bewölktes Wetter und stürmische Winde einstellen. Auf den südlichen Inseln kann es regnen, vereinzelte Gewitter sind möglich.

(GZgk)

Nach oben