Griechischer Frühlingsanfang

  • geschrieben von 
Foto: © Griechenland Zeitung / Elisa Hübel (Kavala) Foto: © Griechenland Zeitung / Elisa Hübel (Kavala)

Trotz gestrigen offiziellen Frühlingsanfangs ist das Wetter insgesamt gemischt, aber dennoch erträglich. Der Nordostwind sorgt für etwas Abkühlung.

Attika (Athen/Piräus): Bei 16° C weht ein mäßiger Wind über Attika. Die Sonne lässt sich aber immer wieder blicken.

Nordgriechenland (Thessaloniki): Durchwachsen im Landinneren und tendenziell sonniger an den Küstenregionen. Das Quecksilber steigt auf bis zu 18° C. Es kann zu lokalen Schauern kommen.

Mittelgriechenland: Wolken bedecken den Himmel; hin und wieder lugt die Sonne durch. Örtliche Höchstwerte von 21° C.

Peloponnes: Weitgehend sonnig bei milden 19° C; nur vereinzelt Wolken.

Ionische Inseln: Die Temperaturen erreichen bis zu 18° C; der Himmel ist überwiegend klar.

Ägäis: Obwohl Sonne dominiert, kann es vor allem im Westen Kretas zu lokalen Regenfällen kommen. Auf dem Dodekanes wird es mild: bis zu 21° C. E weht eine steife Brise aus Nordost.

(GZlmb)

Nach oben