Zeus bringt Abkühlung

  • geschrieben von 
Foto (© Hubert Seifert) Foto (© Hubert Seifert)

Am heutigen Mittwoch wird es regional noch sehr heiß (Thessalien, Attika und Westgriechenland). Die 40-Grad-Marke wird dem Griechischen Wetterdienst EMY zufolge aber nur mehr selten geknackt: auf Euböa etwa oder bei Korinth.

Der Norden Griechenlands muss den gesamten Tag über mit Regen und Gewittern rechnen. Temperaturen: maximal 30° C. In der Ägäis bewegen sich die Höchstwerte ebenfalls um die 30° C. Die Wassertemperaturen bleiben wie an den Vortagen bei durchschnittlich 27° C. Morgen steht ein Temperatursturz um fünf bis zehn Grad bevor. Der Sommer bleibt uns jedoch erhalten.

Attika (Athen/Piräus): Hier und da mal ein Wölkchen. Höchsttemperatur 38°C.

Nordgriechenland (Thessaloniki): Hohe Niederschlags- und Gewitterwahrscheinlichkeit. Allein auf der Halbinsel Chalkidiki wird es wird es ruhiger. Durchschnittstemperaturen: 30° C.

Mittelgriechenland: 38° C in Ätoloakarnanía und Thessalien.

Peloponnes: Viel Sonne bei durchschnittlich 36° C.

Ionische Inseln: Korfu zeigt sich bewölkt bei maximal 29° C. Den Rest der Inseln beglückt die Sonne bei 35° C.

Ägäis: Dicke Wolkendecken im Nordwesten und höchstens 32° C bis 33° C.

(Griechenland Zeitung / jg)

Nach oben