Regenreiches Festland – heitere Ägäis

  • geschrieben von 
Archivfoto © GZ / Jan Hübel Archivfoto © GZ / Jan Hübel

Heute (31.10.) verschlechtert sich das Wetter spürbar. Auf dem griechischen Festland herrschen Niederschläge und Gewitterwolken vor. In der Ägäis gibt es dagegen nur vereinzelte Regenwolken. Die Temperaturen erreichen laut dem Griechischen Wetterdienst EMY 15° C (Epirus) bis 25° C (Rhodos). Die Wassertemperatur beträgt immerhin noch 20° C im Thrakischen Meer und bis zu 25° C in der südlichen Ägäis.

Attika (Athen/Piräus): Ganztägig bewölkt; Gewitter sind ab den Mittagsstunden zu erwarten; Temperaturen um die 20° C.

Nordgriechenland (Thessaloniki): Auch hier schafft es die Sonne nicht durch die Wolkendecke. Die Temperaturen erreichen 15° C bis 19° C.

Mittelgriechenland: Wolken und Niederschlag dominieren bei 16° C bis 25° C; in der zweiten Tageshälfte sind zudem vermehrt Gewitter möglich.

Peloponnes: Auf der gesamten Halbinsel gibt es ganztägig Regenschauer und Gewitter. Höchstwerte: 17° C bis 25° C.

Ionische Inseln: Die Inseln bleiben von den Regenwolken nicht verschont. Auf Kefalonia kann es zudem gewittern. Temperaturen bis zu 21° C.

Ägäis: Kreta teilt sich in einen regnerischen Osten und einen sonnigen Westen. In der nördlichen und südlichen Ägäis bleibt es meist heiter, bei 20° C bis 25° C. Nur vereinzelt kann es zu Schauern kommen. Abends verdichten sich die Wolken auf den Inseln.

(Griechenland Zeitung / vp)

 

Nach oben