Here comes the sun …

  • geschrieben von 
Das Archivfoto (© Eleni Kougionis) zeigt den Areopag in Athen. Das Archivfoto (© Eleni Kougionis) zeigt den Areopag in Athen.

In der südlichen Hälfte Griechenlands klärt es sich heute (14.11.) auf. Im Norden und auf den Inseln der Ostägäis sind – nach Angaben des Griechischen Wetterdienstes EMY – ganztägig Niederschläge zu erwarten. Die Höchsttemperaturen liegen um die 22° C. Die Südwinde an der Westküste und der Ägäis haben sich wieder beruhigt.

Attika (Athen/Piräus): Sonnig und Temperaturen um die 20° C.

Nordgriechenland (Thessaloniki): Ganztägig Niederschläge bei Temperaturen, die sich unter der Zwanzig-Grad-Marke bewegen. Nur vor Alexandropoulis geht ein starker Wind.

Mittelgriechenland: Vor allem im Westen sind Regenschauer zu erwarten, sonst heiter. Höchsttemperatur: 19° C.

Peloponnes: Größtenteils sonnig; vereinzelt Regen- und Gewitterwolken, Temperaturen zwischen 16° und 22° C.

Ionische Inseln: Niederschläge und Sonne wechseln sich heute ab. Teilweise kommt es zu Gewittern. Die See hat sich wieder beruhigt.
Höchstwerte: etwa 21° C.

Ägäis: Niederschläge und bewölkter Himmel vor allem in der östlichen Ägäis und auf Kreta. Auf den anderen Inseln bleibt es sonnig und trocken. Die Temperaturen erreichen maximal 22° C.

(Griechenland Zeitung / vp)

Nach oben