Auf Wolken folgt Sonne

  • geschrieben von 
Archivfoto (© Griechenland Zeitung / Pia Bockermann) Archivfoto (© Griechenland Zeitung / Pia Bockermann)

Der heutige Freitag (21.2.) startet mit Wolken über ganz Griechenland. Zudem weht ein steifer Wind aus Nord. Im Laufe des Tages lässt sich aber dem Griechischen Wetterdienst EMY zufolge vielerorts die Sonne blicken. Die Tageshöchsttemperaturen verharren jedoch auf relativ niedrigem Niveau: zwischen 7 und 12° C. Am Wochenende beharrt der Nordwind vor allem in der Ägäis und im Ionischen mehr. Die Höchstwerte steigen nur langsam (9 bis 14° C). Mit Regen muss man am Samstag besonders in den nordöstlichen Regionen rechnen; am Sonntag lassen die Niederschläge nach und bescheren uns einen recht angenehmen, nahezu wolkenlosen Wintersonntag.

Attika (Athen/Piräus): Am Morgen kann es vereinzelt zu leichten Niederschlägen kommen. Höchsttemperaturen zwischen 10 und 13° C

Nordgriechenland (Thessaloniki): Bei einem Mix aus Sonne und Wolken erreichen die Temperaturen maximal 14° C.

Mittelgriechenland: Am Morgen kann es besonders in nördlichen Bereichen sowie in den Bergen vereinzelt zu leichten Niederschlägen kommen. Temperaturen von 7 bis 15° C.

Peloponnes: Sonniges Wetter bei 9 bis 15° C.

Ionische Inseln: Frische Brise aus Nord bei Höchstwerten um die 15° C.

Ägäis: Am Morgen regnet es in der Nordägäis (v. a. auf Kreta), am Nachmittag nehmen die Niederschläge ab. Es bleibt aber den ganzen Tag bedeckt bei steifem Wind aus dem Norden. Die Temperaturen schwanken untertags zwischen 13 und 16° C.

(Griechenland Zeitung / fg)

Nach oben