Wechselhafter Start ins verlängerte Wochenende

  • geschrieben von 
Archivfoto (© Griechenland Zeitung / Elisa Hübel) Archivfoto (© Griechenland Zeitung / Elisa Hübel)

Am heutigen Freitag (28.2.) zieht eine Regenfront aus westlicher Richtung über das Land. Sie beeinflusst große Teile des Festlands, die Peloponnes sowie den Osten der Ägäis. Wo die Niederschläge ausbleiben, ist weitgehend mit Sonnenschein bei Höchsttemperaturen zwischen 9 und 17° C zu rechnen. Dem Griechischen Wetterdienst EMY zufolge weht über den ionischen und ägäischen Inseln ein starker Wind aus meist westlicher Richtung, der sich im Laufe des Samstags abschwächt. Ansonsten präsentiert sich das Drei-Tages-Wochenende (Triímero) freundlich bei Temperaturen zwischen 14 und 16° C. Am Rosenmontag (Kathara Devtera; 2.3.), der ein offizieller Feiertag ist, zeigt sich der Himmel bewölkt; es wird etwas wärmer (bis etwa 20° C). EMY erwartet bis zum Mittag Niederschläge im Westen und Norden.

Attika (Athen/Piräus): Sonnig bei Tageshöchstwerten zwischen 14 und 18° C.

Nordgriechenland (Thessaloniki): Wolkig mit Regen. Temperaturen von 11 bis 15° C.

Mittelgriechenland: Heiter bis wolkig, im Laufe des Tages zieht aus Westen eine Regenfront auf. 15 bis 17° C.

Peloponnes: Wolkig, gegen Nachmittag und Abend kann es besonders auf der westlichen Peloponnes zu Regen und Gewittern kommen. Maximale Temperaturen zwischen 11 und 17° C.

Ionische Inseln: Bewölkt, Niederschläge am Abend und Nachmittag, starker Wind aus westlicher Richtung. Höchstwerte bis zu 16° C.

Ägäis: Leicht bewölkt, frische Brise aus Südwesten bei Temperaturen um die 17° C.

(Griechenland Zeitung / fg)

Archivfoto (© Griechenland Zeitung / Elisa Hübel)

Nach oben