Durchwachsenes Märzwochenende

  • geschrieben von 
Unser Foto (© GZ / Armin Gaiser) entstand auf der Insel Rhodos. Unser Foto (© GZ / Armin Gaiser) entstand auf der Insel Rhodos.

Am heutigen Freitag (6.3.) zieht eine weitere Wolkenfront über Hellas, die im Laufe des Tages fast überall die Sonne daran hindert, uns mit ihren frühlingshaft milden Strahlen zu verwöhnen. Die Temperaturen erreichen maximal 14 bis 20° C. Auf den ionischen und ägäischen Inseln weht dem Griechischen Wetterdienst EMY zufolge eine mäßige bis kräftige Brise aus südlicher Richtung. Im Westen Mittelgriechenlands ist auch mit Niederschlägen und Gewittern zu rechnen, die sich im Laufe des morgigen Samstags weiter über Nordgriechenland und die Peloponnes ausbreiten. Am Sonntag bessert sich das Wetter kaum. Die Höchstwerte sinken vor allem im Westen und Norden etwas.

Attika (Athen/Piräus): Der Sonnenschein am Morgen wird später von Wolken verdeckt. Tageshöchstwerte zwischen 16 und 19° C.

Nordgriechenland (Thessaloniki): Auch hier können Frühaufsteher noch ein paar Sonnenstrahlen genießen, die sich ab Mittag nicht mehr durch die Wolken kämpfen können. 14 bis 17° C.

Mittelgriechenland: Bewölkt, im Westen lokal auch Regen. Die maximalen Temperaturen schwanken zwischen 14 und 20° C.

Peloponnes: Heiter bis wolkig, 12 bis 16° C.

Ionische Inseln: Wolkig bei einer mäßigen Brise aus Südwest. Tageshöchstwerte um die 17° C.

Ägäis: Morgens heiter, im Laufe des Tages ziehen dichte Wolken auf. Es weht eine frische Brise aus südlicher Richtung; das Thermometer klettert auf maximal 18° C.

(Griechenland Zeitung / fg)

 

Nach oben