Und täglich grüßt das Murmeltier…

  • geschrieben von 
Unser Foto (© GZ / eurokinissi) zeigt angezuckerte Berge in der Argolis. An diesem Wochenende (4.4./5.4.) kann Schnee noch in den Gebirgen Mittelgriechenlands und Makedoniens fallen. Unser Foto (© GZ / eurokinissi) zeigt angezuckerte Berge in der Argolis. An diesem Wochenende (4.4./5.4.) kann Schnee noch in den Gebirgen Mittelgriechenlands und Makedoniens fallen.
Der heutige Freitag (3.4.) bringt wieder Niederschläge und eine dichte Wolkendecke über Hellas. Auf den ionischen und ägäischen Inseln sowie auf der Peloponnes ist dem Griechischen Wetterdienst EMY zufolge mit starkem Wind aus östlicher Richtung zu rechnen. Das Quecksilber bewegt sich zwischen 9 und 19° C.

Am Wochenende halten die Niederschläge fast landesweit an, und sie nehmen besonders in den östlichen Küstenregionen Attikas, Mittelgriechenlands und der Peloponnes zu. Auf den ionischen und ägäischen Inseln werden sie von heftigen Nord- und Ostwinden begleitet.
 
Attika (Athen/Piräus): Niederschläge bei 13-16° C.
 
Nordgriechenland (Thessaloniki): Bedeckt, gegen Nachmittag Regen. Maximale Tagestemperaturen 12-15° C.
 
Mittelgriechenland: Ab dem Vormittag kommt es zu Niederschlägen. Das Thermometer erreicht maximal 9-17° C.
 
Peloponnes: Der Tag startet mit Regen und Gewittern, die gegen Abend lokal abklingen. Aus West weht eine frische Brise. Maximale Werte zwischen 12 und 18° C.
 
Ionische Inseln: Ganztägig Niederschläge bei kräftigem Ostwind. Temperaturen um die 15° C.
 
Ägäis: Am Morgen lugt auf den nördlichen Inseln die Sonne noch durch die ansonsten dichte Bewölkung; mit Schauern ist ganztägig immer wieder zu rechnen. In der Südägäis weht ein starker Wind aus Ost. Tageshöchstwerte 12-19° C.
 
(Griechenland Zeitung / fg)
Nach oben