Frühlingstag ohne Extreme

  • geschrieben von 
Unser Foto (© GZ / Franziska Gömmel) entstand auf der Inseln Santorin. Unser Foto (© GZ / Franziska Gömmel) entstand auf der Inseln Santorin.
Der heutige Mittwoch (20.5.) startet bewölkt, gegen Nachmittag klart es aber auf, doch in der Nacht erreichen erneut vom Westen her Wolken das Landesgebiet.
Dem Griechischen Wetterdienst EMY zufolge weht auf den ionischen Inseln eine mäßige Brise aus West, in der Ägäis ein starker Wind aus Süd bzw. West. Das Quecksilber erreicht zwischen 23 und 35° C. Morgen sowie am Freitag rechnet EMY mit einem spürbaren Temperaturrückgang sowie Regen, v. a. auf dem Festland und der Westpeloponnes.
 
Attika (Athen/Piräus): Mix aus Sonne und Wolken; 29-33° C.
 
Nordgriechenland (Thessaloniki): Stark bewölkt; Tagestemperaturen zwischen 26 und 31° C.
 
Mittelgriechenland: Am Morgen dominieren im östlichen Mittelgriechenland noch Wolken; später ist es überall sonnig. Maximalwerte 26-35° C.
 
Peloponnes: Leicht bewölkt bei 24-32° C.
 
Ionische Inseln: Freundlich; Temperaturen 23-26° C.
 
Ägäis: Heiter bis wolkig; starker Wind aus Süd bzw. West. Tageshöchstwerte zwischen 23 und 35° C.
 
(Griechenland Zeitung / fg)

Nach oben