Rückkehr des Wetters zur Normalität

  • geschrieben von 
Unser Foto (© GZ / Christine Höllein) entstand auf der Inseln Thassos. Unser Foto (© GZ / Christine Höllein) entstand auf der Inseln Thassos.
Am heutigen Donnerstag (21.5.) verabschiedet sich endgültig die erste Hitzewelle des Jahres: Fast überall in Hellas ist es bewölkt, und es kommt zu Niederschlägen; die Temperaturen sinken um etwa zehn Grad, und die Höchstwerte bewegen sich meist zwischen 18 und 26° C.
Einzig in Thessalien (Mittelgriechenland), Attika und in der südlichen Argolis (Peloponnes) erreicht das Thermometer fast wieder die 30-Grad-Marke. Auf den ägäischen und ionischen Inseln weht dem Griechischen Wetterdienst EMY zufolge eine frische bzw. mäßige Brise aus West.
 
Attika (Athen/Piräus): Vormittags noch weitgehend freundlich. Später ziehen Wolken auf; am Abend kann es zu lokalen Niederschlägen kommen. Tageshöchstwerte 22-29° C.
 
Nordgriechenland (Thessaloniki): Regen und Gewitter. Temperaturen 21-24° C.
 
Mittelgriechenland: Ganztägig kräftige Niederschläge und Gewitter bei 16-25° C. In Thessalien klettert das Quecksilber bis auf 29° C.
 
Peloponnes: An der westlichen Küste regnet es bereits in den Morgenstunden; später kommen auch Gewitter hinzu. Maximalwerte zwischen 18 und 25° C; in der südlichen Argolis erreicht das Thermometer noch 28° C.
 
Ionische Inseln: Starke Regenfälle; aus West weht eine mäßige Brise. Tagestemperaturen 20-23° C.
 
Ägäis: Zu Beginn heiter bis bewölkt, in den Abendstunden kommt es in der Nordägäis zu heftigen Niederschlägen; auf den südlichen Inseln bleibt es den ganzen Tag sonnig, mit Bewölkung ist nur lokal zu rechnen. Frische Brise aus westlicher Richtung. 21-26° C.
 
(Griechenland Zeitung / fg)
Nach oben