"Geschmack kennt keine Grenzen": Griechenlands Erfolgsschokolade

  • geschrieben von 
"Geschmack kennt keine Grenzen": Griechenlands Erfolgsschokolade

1930, vor bald 90 Jahren, wurde die heute bekannteste Schokoladenmarke Griechenlands aus der Wiege gehoben. In Neo Faliro, nahe der Hafenstadt Piräus, wurde die Firma mit dem rosa Veilchen (auf Griechisch Ion) als Logo gegründet und blieb ihrem Standort bis heute treu.

ION’s Ziel ist es, so der Werbeslogan auf der Webseite der Firma, „im Herzen der Konsumenten zu bleiben“ – und das „für immer“. Um das zu erreichen, erweiterte das Unternehmen seine Produktpalette kontinuierlich: 1938 kommen NASKO Bonbons hinzu, 1977 Schokowaffeln, 1976 grün verpackte Nusspralinen und 2006 schließlich auch Eis am Stiel. 2015 versucht sich ION außerdem an einem anderen Süßstoff als Zucker: Die erste mit Stevia gesüßte Schokolade kommt auf den Markt.

Nicht nur die Schokolade selbst, sondern auch die Art und Weise, wie ION um seine Produkte wirbt, hat Geschichte geschrieben: Sprüche wie „Der überlegene  Geschmack!“ und Abbildungen von Athleten mit Stahlmuskeln, die an antike Helden erinnern, sind heute Werbeikonen.

In ein paar Regalen von Supermärkten angeboten zu werden, war ION nicht genug: 1956 wird der erste eigene Store in Downtown Athens eröffnet. Auch heute noch ist ION ein 100 Prozent griechisches Unternehmen mit fast tausend Mitarbeitern, Produktionsstätten im ganzen Land und einem sicheren Platz unter den 60 größten Firmen Griechenlands. In Zukunft möchte ION die Marke weltweit noch bekannter machen – von Kanada bis Japan, von Norwegen bis Südafrika. (GZjs)

Nach oben