„Die türkische Provokation und die Verletzung des internationalen Rechtes ist kein Zeichen der Stärke, sondern der Schwäche.“ Das hat Griechenlands Ministerpräsident Alexis Tsipras am Sonntag nach einem Treffen des Regierungsrates für Außen- und Verteidigungspolitik (KYSEA) betont. Er fügte hinzu, dass sich die Griechinnen und Griechen „in Sicherheit fühlen können“.

Freigegeben in Politik
Freitag, 14. Juni 2019 09:42

Positive Wachstumsraten für Bosch Hellas

Bosch Hellas hat zum fünften Jahr in Folge Wachstumsraten vorzuweisen. 2018 konnte das Unternehmen ein Plus von 12,3 % bei den Verkäufen erzielen.

Freigegeben in Wirtschaft

Lidl Hellas möchte dieses Jahr weitere 120 Millionen Euro in Griechenland investieren; 2020 sollen zusätzlich 160 Millionen Euro fließen. Ziel ist es, bis zum kommenden Jahr 240 Filialen landesweit zu betreiben;

Freigegeben in Wirtschaft

Der Novartis-Fall sorgt kurz vor den Parlamentswahlen am 7. Juli für hohen Wellengang in der Politik. Am Mittwoch stellte der stellvertretende Staatsanwalt des Obersten Gerichtshofes, Areopag, Ioannis Aggelis, fest, es gebe Indizien dafür, dass die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft im Fall Novartis durch außerinstitutionelle Handlungen gesteuert worden seien.

Freigegeben in Politik

Griechenland befindet sich seit Montag offiziell im Wahlkampf. Am frühen Abend hatte Ministerpräsident Alexis Tsipras von Staatspräsident Prokopis Pavlopoulos gefordert, das Parlament aufzulösen: Der Urnengang findet in weniger als einem Monat, am 7. Juli, statt.
Ebenfalls am Montagabend hat der Premier das Programm seiner Partei Bündnis der Radikalen Linken (SYRIZA) für die kommenden vier Jahre präsentiert.

Freigegeben in Politik
Seite 1 von 6