Login RSS

In Griechenland soll neben dem Mutterschafts- auch der Vaterschaftsurlaub offiziell eingeführt werden. Das stellte Arbeitsminister Kostis Chatzidakis in einem Interview gegenüber dem Nachrichtenportal Capital.gr fest. Ein entsprechender Gesetzentwurf soll demnächst im Parlament eingebracht werden.

Freigegeben in Wirtschaft
Griechenland / Athen. Am gestrigen Mittwoch unterschrieb die Ministerin für Beschäftigung und Soziales, Fani Palli-Petralia, einen Ministerialbeschluss, wodurch der Mutterschaftsurlaub um sechs Monate verlängert wird. Insgesamt dauert der Mutterschaftsurlaub in Griechenland nun 13,6 Monate. Gezahlt wird in den zusätzlichen sechs Monaten vom Staat der Mindestlohn von 680 Euro. Die dadurch entstehenden jährlichen Ausgaben belaufen sich geschätzt auf 160 Millionen Euro.
Freigegeben in Chronik

 Warenkorb