Login RSS

Die konservative Regierungspartei Nea Dimokratia (ND) sei „vollkommen unfähig“, auf eine bevorstehende Verteuerung von Produkten zu reagieren.

Freigegeben in Politik

Die griechische Wirtschaft befinde sich auf einem guten Weg. Das schätzte der Minister für Wachstum und Investitionen Adonis Georgiadis an diesem Wochenende in mehreren Interviews ein. Dabei ging er auch auf das Phänomen der weltweit zu registrierenden Preiserhöhungen für gewisse Produkte ein.

Freigegeben in Wirtschaft
Dienstag, 12. Oktober 2010 15:09

Neue Strompreise für das kommende Jahr P

Griechenland / Athen. Deutliche Preisreduzierungen für Handelsbetriebe sowie für energiehungrige Haushalte sehen die neuen Elektrizitätstarife der staatlichen Stromwerke DEI für das Jahr 2011 vor. Bauern und Haushalte mit niedrigem Stromverbrauch erhalten dagegen teurere Rechnungen. Haushalten mit niedrigen Einkommen soll Preiserhöhungen allerdings erspart bleiben, wenn sie rechtzeitig einen Antrag auf den neuen, so genannten „Sozialtarif“ stellen. Stromerzeuger DEI will mit den neuen Strompreisen Preisverzerrungen zwischen einzelnen Kundenkategorien beseitigen.
Freigegeben in Wirtschaft

 Warenkorb