Die bevorstehende touristische Sommersaison scheint für Griechenland ein voller Erfolg werden zu wollen. In den ersten fünf Monaten des Jahres wurde im Vergleich zum Vorjahreszeitrum Januar bis Mai 2013 ein Zuwachs in Höhe von 20,4 % verzeichnet. Dem Verband Griechischer Tourismusunternehmen (SETE) zufolge, entspricht das in Zahlen ausgedrückt 500.000 mehr Touristen aus dem Ausland als letztes Jahr. Insgesamt werden in Griechenland dieses Jahr 19 Millionen Touristen erwartet, wenn man auch die Passagiere von Kreuzfahrtschiffe hinzuzählt, werden rund 20 Millionen Touristen aus dem Ausland nach Hellas kommen.
Freigegeben in Tourismus
Gleich mehrere griechische Urlaubsziele schafften es in die verschiedenen Rankings der Zeitschrift „U.S. News & World Report“. Und der US-Sender CNN findet, man müsse einmal im Leben auf der Akropolis gewesen sein.Der Kykladeninsel Santorin gelang es, gleich in zwei Rankings der renommierten US-Monatszeitschrift die Spitze zu erklimmen.
Freigegeben in Tourismus
Gleich mehrere griechische Urlaubsziele schaffen es in die verschiedenen Rankings der Reisewebsite der renommierten US-Monatszeitschrift „U.S. News & World Report“. Das ist umso bemerkenswerter, als die europäischen Reiseziele dort eher stiefmütterlich behandelt werden. Die Ranglisten richten sich an amerikanische Reisende und sind entsprechend global ausgerichtet.
Freigegeben in Tourismus
Eine Botschaft der Hoffnung für den Tourismus hat Ministerpräsident Antonis Samaras während einer Veranstaltung des Verbandes griechischer Fremdenverkehrsunternehmen (SETE) vermittelt. Demzufolge werden in 10 Jahren mehr als 30 Millionen Touristen pro Jahr in Griechenland ihren Urlaub verbringen. Einschließlich der Kreuzfahrttouristen haben 2013 20,1 Millionen Ausländer in Griechenland Ferien gemacht. Um die entsprechenden Voraussetzung für die angekündigten Zuwächse zu schaffen, will Griechenland in den kommenden sechs Jahren eine halbe Milliarde Euro in die Infrastruktur des Landes investieren. Durch Investitionen privater Unternehmen würden weitere 3 Milliarden Euro umgesetzt, so der Regierungschef.
Freigegeben in Tourismus
Freitag, 08. November 2013 18:31

Der beste Oktober aller Zeiten im Tourismus P

Mitten in der schlimmsten Krise seit 40 Jahren schlägt der griechische Tourismus einen Rekord nach dem anderen. Nach Angaben des Verbandes griechischer Fremdenverkehrsunternehmen SETE war der Oktober 2013 der beste Oktober aller Zeiten, was die Ankünfte ausländischer Urlauber anbelangt. Gegenüber dem Vorjahr lag die Zunahme bei 21,5 Prozent meldete der Verband. Gute Nachrichten gab es aber auch für die Hauptstadt, die unter der Krise und den Krawallbildern der letzten drei Jahre besonders zu leiden hatte. Laut SETE stiegen die Ankunftszahlen auf dem Athener Flughafen im Oktober um 13,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat, während sich auch in den ersten zehn Monaten des Jahres wieder ein leichtes Plus von 1,3 Prozent zeigte, nach einer langen Phase rückläufiger Ankunftszahlen.
Freigegeben in Tourismus
Seite 56 von 64