Login RSS
Dienstag, 12. Oktober 2021 10:30

28. Oktober: Der „Ochi-Tag“

Neben dem 25. März, der dem Beginn des Freiheitskampfes gegen die Türken 1821 gewidmet ist, wird in Griechenland noch ein zweiter Nationalfeiertag begangen, der 28. Oktober. Als Επέτειος του Όχι („Jahrestag des Nein“) erinnert er an die Zurückweisung von Invasionsplänen Benito Mussolinis durch den griechischen Regierungschef Ioánnis Metaxás am frühen Morgen des 28. Oktober 1940.

Freigegeben in Chronik

Die traditionellen Militär- und Schülerparaden zum Nationalfeiertag am 28. Oktober fallen dieses Jahr aus. Grund dafür ist eine rapide Verbreitung des Coronavirus in vielen Landesteilen.

Freigegeben in Politik

Der Historiker Martin Seckendorf befasste sich über Jahrzehnte mit der Geschichte Griechenlands im Zweiten Weltkrieg. Er starb am 14. Oktober im Alter von 82 Jahren. In diesem Beitrag widmet er sich dem Angriff Hitlerdeutschlands auf Griechenland im Frühjahr 1941. Zuvor hatte das faschistische Italien am 28. Oktober 1940 an Griechenland ein Ultimatum gestellt. An das damalige „Nein“ Athens erinnert auch heute noch der Nationalfeiertag an diesem Tag.

Freigegeben in Chronik

Am 28. Oktober ist griechischer Nationalfeiertag, genauer: der „Ochi“-Tag (Επέτειος του Όχι, Epetios tou ochi; auf Deutsch etwa „Nein-Tag“).

Freigegeben in Chronik

In ganz Griechenland wird am 28. Oktober der „Ochi-Tag“ gefeiert. „Ochi“ („Nein“) sagte 1940 der griechische Regierungschef General Ioannis Metaxas zu einem Ultimatum Mussolinis.

Freigegeben in Chronik
Seite 1 von 2

 Warenkorb