Login RSS
Griechenland / Chios. Im Hafen von Chios kam es am Sonntagmittag zu Zwischenfällen, als eine Gruppierung der Organisation für Solidarität für Flüchtlinge von Chios und Mitglieder der der Kommunistischen Partei Nahe stehende Gewerkschaft PAME die Zufahrt eines Busses an Bord des Schiffes „Theofilos“ blockiert hatten. Insassen des Busses waren 60 illegale Einwanderer, die in ein Flüchtlingslager in Nordgriechenland transportiert werden sollten. Das Flüchtlingslager in Mersinidi von Chios hat eine Kapazität von 120 Personen, derzeit befinden sich dort 220 Personen. Das Schiff konnte mit einer einstündigen Verspätung, nach dem der Bus einfahren konnte, abfahren.
Freigegeben in Chronik
Bei einem Schusswechsel mit der griechischen Küstenwache ist am Dienstagmorgen ein Mann ums Leben gekommen. Den Behörden zufolge handelt es sich vermutlich um einen Menschenschmuggler aus der Türkei. Er habe zuvor sieben illegale Einwanderer an einem Strand auf der Insel Kos abgesetzt. Anschließend sei er mit einem Schnellboot Richtung türkische Küste gefahren. Als die Beamten der Küstenwache ihn dazu aufforderten, das Boot zu stoppen, habe der Mann das Feuer eröffnet.
Freigegeben in Chronik
Donnerstag, 26. April 2012 17:02

Viele junge Griechen tendieren zum Auswandern P

17 % der jungen Griechen zwischen 18 und 24 Jahren sind dazu entschlossen, ins Ausland zu ziehen und haben bereits die ersten Schritte für diesen Lebenswandel eingeleitet. Etwas mehr als die Hälfte der Befragten (53 %) sieht einen Umzug ins Ausland zwar als eine Alternative, hat aber noch keine konkreten Schritte für eine derartige Lebensveränderung eingeleitet. Insgesamt 76 % der Befragten vertreten die Ansicht, dass die Migration ins Ausland eine gute Lösung für die Bekämpfung der Konsequenzen der Finanz- und Wirtschaftskrise bilde. Zu dieser Erkenntnis kam das Marktforschungsunternehmen Focus Bari für die Athener Pantion Universität. Aus der gleichen Umfrage geht hervor, dass sich lediglich 16 % der Jugendlichen Griechenlands an die neuen Bedingungen anpassen möchten.
Freigegeben in Chronik
Griechenland / Athen. Eine Konferenz zum Thema Migration fand in Chania auf Kreta statt. Redner der Tagung waren vor allem Griechen, die auf eine erfolgreiche Integrationsgeschichte im Ausland zurückblicken können. Maria Bountrogianni, zuständige Ministerin für Migrationsfragen in Ontario, lobte in ihrer Rede die Integration von Einwanderern in Kanada. Alle Konferenzteilnehmer waren sich einig, dass für eine erfolgreiche Integration vor allem die Isolation von Minderheiten zu vermeiden sei.
Freigegeben in Chronik
Am Dienstag hat die norwegische Ministerpräsidentin Solberg Athen einen offiziellen Besuch abgestattet. Während eines Treffens mit ihrem griechischen Amtskollegen Samaras erklärte sie das norwegische Interesse an griechischem Erdöl. Gleichzeitig verwies sie auf die Notwendigkeit, die illegale Migration einzudämmen. Zu einem bilateralen politischen Spitzentreffen zwischen dem griechischen Ministerpräsidenten Antonis Samaras und seiner norwegischen Amtskollegin Erna Solberg ist es am Dienstag in Athen gekommen. Die beiden Regierungsoberhäupter aus den beiden Enden Europas haben u.
Freigegeben in Politik
Seite 6 von 7

 Warenkorb