Login RSS

Der Areopag, Oberster Gerichtshof Griechenlands, zieht in Betracht, eine Entscheidung des Berufungsgerichtes rückgängig zu machen. Am Dienstag (19.10.) forderte der Staatsanwalt des Areopags Vasilios Pliotas eine schriftliche Urteilsbegründung des Berufungsgerichts, wonach ein früheres Mitglied der faschistischen Partei Chryssi Avgi (CA) vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen werden soll.

Freigegeben in Politik

An diesem Wochenende wurde der EU-Parlamentarier Lagos an Griechenland ausgeliefert und in ein Hochsicherheitsgefängnis eingewiesen. Er muss sich mit fast 14 Jahren Haft für die Leitung einer kriminellen Organisation verantworten. Damit komplettiert sich das Puzzle der inhaftierten einstigen Funktionäre der Chryssi Avgi – lediglich der Vizechef ist noch auf der Flucht.

Freigegeben in Politik

Die Mitglieder der politischen Führung der faschistischen Partei Chryssi Avgi (dt.: "Goldene Morgenröte") müssen die gegen sie vor einigen Tagen verhängten Haftstrafen antreten: Sie kommen jeweils für 13 Jahre hinter Gitter. Diese Entscheidung hat das dafür zuständige Gericht am Donnerstag (22.10.) getroffen.

Freigegeben in Politik

Griechenlands Neofaschisten müssen sich auf zum Teil langjährige Haftstrafen gefasst machen – zumindest wenn es nach dem Plädoyer der verantwortlichen Staatsanwältin geht.

Freigegeben in Politik

Angesichts der Leitung der neofaschistischen Partei Chryssi Avgi (CA; dt.: „Goldene Morgenröte“) werden keinerlei mildernde Umstände zuerkannt. Eine Strafminderung wegen „guter Führung“ nach der Tat ist hingegen für vier ehemalige Parlamentarier der CA vorgesehen.

Freigegeben in Politik
Seite 1 von 3

 Warenkorb