Kultur- und Ausgehtipps

  • geschrieben von 

Das Wochenende steht vor der Tür und es ist an der Zeit, das Programm für die Abende und Nächte zusammenzustellen.


Das Megaron Moussikis, die Athener Konzerthalle, lädt am morgigen Samstag Groß und Klein zu einer Kinderoper ein. Sie handelt von der Welt des Zirkus und trägt den Titel „Momo und die Musikinstrumente“. Der Eintritt kostet zwischen 15 und 25 Euro. Vorstellungsbeginn ist 18 und 20.30 Uhr. Die Kinderoper wird auch am Sonntag gezeigt; Vorstellungsbeginn ist 11.30 Uhr und 18 Uhr.

Für die Freunde von Gitarrenklängen bietet das Megaron Moussikis am Sonntagmorgen einen Leckerbissen: Das Gitarrenorchester „I Kitharístes“ unter der Leitung von Vangélis Boudoúnis. Die Vorstellung beginnt um 11.30 Uhr.

Im Bereich der Unterhaltungsmusik ist natürlich die Auswahl groß.
Ein erster Tipp betrifft griechische Volksmusik. Der Klarinettist Petroloúkas Chalkiás gibt heute in der Sporthalle von Asprópyrgos um 20.30 Uhr ein Konzert. Die Halle befindet sich in der Bouboulínas-Straße 12.

Das Lokal Sfentóna in der Leofóros Alexandras 22 kann gleich mit vier bekannten Sängern aufwarten. Mit dabei sind Glykería, Kostas Makedónas, Melina Kaná und Gerássimos Andreátos, die griechische Lieder interpretieren werden.

Und nun zur internationalen Musik: Der Musiker Peter Hamill hat heute seinen Auftritt im „Ródon“ in der Marni-Straße 24. Morgen wiederum sorgt in diesem Lokal die Band „Franz Ferdinand“ für Stimmung. Klänge aus Nordafrika und dem östlichen Mittelmeerraum bietet heute abend das „Baráki tou Vassíli“. Auf der Bühne steht Lámia Bendíoui mit der Gruppe Al Harissa.

Der “Half Note Jazz Club” widmet sich für einige Tage dem Blues. Auf der Bühne steht The Matthew Skoller Band gemeinsam mit Carlos Johnson. Der Club befindet sich in der Trivoniánou-Straße 17 in Mets. Die Künstler stehen bis zum 25. November auf dem Programm des Half Note. Die Swing-Band „Take The Money and Run“ lockt in das Lokal Paráfono in der Asklipíou 130a.
Morgen ist dort das „Jazz Time Quartet“ zu Gast.

Ethnic vom feinsten offerieren heute abend Mohamed Arafa und Haik Yiazijan im Café „Alavastron“ in der Damáreos-Straße 78 in Pangrati. Wen es nach südamerikanischen Klängen gelüstet, der kann heute und morgen abend zum „Palenque“ pilgern, wo eine Latin Fiesta lockt. Das Palenque befindet sich in der Farantaton-Straße 41 am Agíou-Thomá-Platz.

Eine interessante Ausstellung läuft seit kurzem in der Pinakothek Grigoráki in Paläó Psychikó. Dort werden Werke griechischer Graveure und Maler gezeigt, die sich mit dem Thema „Weinberge und Wein“ auseinandersetzten. Arbeiten sind unter anderem von Theodorópoulos, Katsoulídis und Gorítsa zu sehen. Die Pinakothek befindet sich in der Yakínthon-Straße 4. Die Ausstellung dauert bis zum 31. Januar 2005.
(© Griechenland Zeitung)

Nach oben