Magische Unterwasserwelt

  • geschrieben von 
Magische Unterwasserwelt

Noch bis zum 10. September läuft die Unterwasserausstellung auf Hydra im Diving Center in Vlychos. Hortense Le Calvez und Mathieu Goussin, die beiden Künstler, haben zusammen mit dem Tauchzentrum auf Hydra eine Ausstellung unter Wasser geschaffen, die nur mit Schnorchel und Taucherbrille zu erreichen ist, nur wer sich in die Fluten stürzt kann die faszinierenden künstlerischen Installationen mit eigenen Augen erleben.

Das Projekt trägt den Titel „Autonomy“ und besteht aus mehreren Skulpturen, die sich durch das Wasser und seine Bewegungen bis zu einem gewissen Grad eigenständig bewegen. Die aus Holz geschaffenen Ausstellungsstücke stellen ein versunkenes Dorf da, welches sich langsam in seine Einzelteile auflöst. Es sieht fast so aus, als schwebten die Teile selbstständig durch das Wasser und setzten sich immer wieder neu zusammen. Die Ausstellung zeigt nicht nur ein magisch anmutendes Unterwasserdorf, sondern sie will gleichzeitig auch auf den Klimawandel aufmerksam machen. Der Meeresspiegel steigt und auch Regen findet einen neuen Rhythmus. Das Projekt bildet ein Gedankenspiel der beiden Künstler ab: Wie sähe ein flexibleres Lebensumfeld aus? Ein Lebensraum, der sich ausdehnt, zurück in seine ursprüngliche Form kehrt und sich neu orientiert, als würde die Erdanziehungskraft keine Rolle spielen. Das Dorf im Meer vor Hydra hat einige dieser Eigenschaften: Die hölzernen Konstruktionen passen sich an ihre Umwelt an, dehnen sich aus und schrumpfen zusammen, ganz so wie die Meeresbewegungen es ihnen vormachen. Ob mit Schnorchel oder in voller Tauchmontur, einen Blick unter die Wasseroberfläche zu werfen lohnt sich.

Mathieu Goussin wurde 1985 geboren und studierte an der National School of Merchant Navy in Marseille. Er arbeitet als mechanischer Ingenieur. Hortense Le Calvez wurde 1988 geboren und studierte an der Rietveld Academy of Amsterdam und erlangte ihren Bachelorabschluss an dem Wimbeldon College of Art in London. Sie hatte schon früh eine Verbindung zum Meer, und arbeitet nebenher auch als Tauchlehrerin. Beide leben und arbeiten auf ihrem Segelboot, der Forlane 6, nach der auch ihr künstlerisches Studio benannt ist.

Datum: Bis 10. September 2016
Veranstaltungsort: Hydra Diving Center, Vlychos
Informationen: www.forlane6studio.com

Unser Foto (© www.forlane6studio.com) zeigt einen Ausschnitt aus dem faszinierenden Unterwasserdorf auf Hydra.

 

Weitere Kultur- und Ausgehtipps für Athen und ganz Griechenland

ATHEN

MUSIK

30. August
„Ennea kai Pente“. Vassilis Papakonstantinou. Herodes Atticus Theater.

1. September
Dionysis Savvopoulos und Eleni Vitali. Herodes Atticus Theater.

2. September
Jazz im Park. Triplicity (Panos Vasilopoulos, Jorgos Stavroulakis und Panagiotis Bourazanis), Teris Vakirtzoglou Trio und EPTA. Umweltpark Antonis Tritsis, Gemeinde Ilion, 21 Uhr, Eintritt frei.

2. September
„Hey Hallelujah“. Μonika introducing... Planet Tiki. 20.30 Uhr. Garten des Megaron Moussikis. Vassilissis Sofias, Tel.: 210 7282333, www.megaron.gr


AUSSTELLUNG

5. bis 30. September
„1460 Artdays / 4 Years Artwall / Volume 2“. Gruppenausstellung.
Vernissage: 5. September, 22.30 Uhr. Dachterrasse des Fresh Hotel, Athinas Str., www.theartwall.gr

Bis 25. September
„Thomas Hope (1769-1831): Zeichnungen des Ottomanischen Istanbul“. Museum Islamischer Kunst, Ag. Asomaton 22/Dipilou 12, Tel.: 210 3251311, www.cycladic.gr

Bis 30. Oktober
„Ai Weiwei at Cycladic“. Werke des chinesischen Künstlers und Aktivisten, u.a. inspiriert von den archäologischen Ausstellungsexemplaren des Museums. Museum kykladischer Kunst, Neofytou Douka/Vas. Sofias, Tel.: 210 722832, www.cycladic.gr

Bis 13. November
„Dromoi Epiviosos“ („Überlebenswege“). Fotoausstellung von Fotoreportern über das „Flüchtlingsdrama“. Parlamentsstiftung, Amalias 14, Syntagma.

THESSALONIKI

MUSIK

31. August
Heidi, Ison, ArKI und Andreas Athineos. House & Techno. Auf der Dachterrasse des The Met Hotel, www.viva.gr

2. September
Mihai Popoviciu, llar und Thomas Newman. Electro. Dachterrasse des Capsis Hotel, www.viva.gr

AUSSTELLUNG

Bis 15. Oktober
„Neun russische Geschichten“. Werke zeitgenössischer Künstler aus Russland. Aus der Sammlung des staatlichen Museums zeitgenössischer Kunst, www.greekstatemuseum.com

Bis 31. Januar 2017
„Rhaidestos – Thessaloniki. Antiquitäten einer Flüchtlingsreise“. Objekte aus dem 6. Jhdt. v. Chr. bis zum 4. Jahrhundert aus Ost-Thrakien. Archäologisches Museum, Andronikou 6, www.amth.gr


KORFU

Bis 15. September
„The Silk Road“. Jamal. Die Reise vom fernen Osten bis zum Mittelmeer. Museum Asiatischer Kunst, Alter Palast, Tel.: 26610 30443, www.matk.gr


KRETA

AUSSTELLUNGEN

Bis 30. September
„Borders – Crossroads“. Mediterranean Photography Festival. Kolektiv8 – Museum Zeitegnössischer Kunst, Rethymnon, www.cca.gr

Bis 30. Oktober
„Crete – The Beautiful West“. Fotos von Karl-Heinz Loof.
Merada, Lousakies, Kissamos, Tel.: 694 4124771, www.impressions-of-crete.com


NAXOS

MUSIK

2. und 4. September
Videoprojektionen von Opern, die im Festival von Aix-en-Provence in Frankreich aufgeführt wurden. 21 Uhr, Eintritt frei.
Bazeos Tower, www.bazeostower.gr


SANTORIN

7. September
Musik aus Brasilien. Megaron Gyzi, Fira, www.megarogyzi.gr

 

Nach oben