Escape Rooms - Adrenalin und eine große Portion Spaß

Escape Rooms - Adrenalin und eine große Portion Spaß

Was im ersten Moment nach einem Hochsicherheitstrakt klingt, ist genau genommen ein Spiel. Mit einem Satz ist das aber noch lange nicht erklärt. Was kann man also unter einem Escape Room verstehen?

Man nehme zwei bis acht Spieler, sperre sie ein, und gebe ihnen rund eine Stunde Zeit sich aus dem Zimmer zu befreien. Man verteile versteckte Hinweise im Raum, mithilfe derer sie herausfinden sollen, wie sie in dieser begrenzten Zeit entkommen können. Ob in Form von Rätseln, Puzzles oder Schlüsseln, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wer die Flucht aus dem selbsterwählten Gefängnis in der angegebenen Zeit nicht schafft - verliert.
Hilfe kann man natürlich trotzdem anfordern. Die Räume sind mit Kameras ausgestattet, sodass ein Spielführer dem Team Tipps gibt, falls es nicht mehr weiter weiß. Aber wer möchte sich schon den Spaß verderben?

Welchen Raum man nehmen möchte, hängt vom gewünschten Schwierigkeitsgrad, der Altersgruppe, Dauer und Gruppengröße ab. Oft sind die Titel der Zellen schon Inspiration genug: „Stalingrad“, „Jumanji“ oder „SAW“ werden von Mindtrap angeboten und jagen einem schon beim Betrachten der Vorschau einen Schauer über den Rücken. Weniger nach Adrenalin lechzende Seelen können sich hingegen für „Spieglein, Spieglein an der Wand“, „Der Reisende“ oder beispielsweise „Der Zauberer von Oz“ entscheiden. Bei dem Anbieter Athens Clue kann man sogar um einen Platz auf der Bestenliste kämpfen. Die Preise pro Spiel liegen pro Person bei durchschnittlich 12 Euro, abhängig von Anbieter und Raumtyp.

Seit der Eröffnung des ersten Escape Rooms 2013 durch Athens Clue haben sich mehrere Anbieter ihre Türen geöffnet.

Escape Rooms im Zentrum Athens:
www.greatescape.gr (Psyrri)
www.adventurerooms.gr und www.themindtrap.com (Monastiraki)

weitere Anbieter:
www.brainquest.gr (Kifissia)
www.mysteries.gr (Evangelismos)

 

Foto: www.facebook.com/greatescapeathens

 

Nach oben