Stefan Zweig: Vor der Morgenröte

Stefan Zweig: Vor der Morgenröte
Als Exilant verbringt Stefan Zweig seine letzten Jahre in Brasilien. Geplagt von Gewissensbissen, dass er weg von einem flammenden Europa ist, erlebt ein doppeltes Leben.
 
Das neue sichere Leben und die Schuldgefühle stehen gegeneinander. Maria Schrader dreht einen langsamen abgründigen Film, der einen Besuch lohnt. Wie immer laufen alle Filme in Griechenland in der Originalsprache mit griechischen Untertiteln. Dementsprechend können alle, die der deutschen Sprache mächtig sind, einen filmischen Abend genießen.
 
Wann: Der Film läuft in den griechischen Kinos
Wieviel: 5-8 Euro
 
(Griechenland Zeitung/la)

Unser Archivfoto (© Eurokinissi) zeigt das Freilichtkino „Thission“ in Athen, wo man nicht nur die gezeigten Filme, sondern auch den Blick auf die Akropolis genießen kann. 

 
Nach oben