Zyklopen im Odeon

  • geschrieben von 
Zyklopen im Odeon
In einer männlich geprägten, rohen und gewaltsamen Welt werden die Tugenden der Göttin der Gerechtigkeit Themis mit Füßen getreten. Im Land der Zyklopen wird das Recht des Außenseiters weder respektiert noch anerkannt.
Die Charaktere des griechischen Dramatikers Euripides sind frivol, opportunistisch, dekadent und wild. Sie werden verspottet, verspotten aber auch andere. Sie werden misshandelt und misshandeln andere. Diese rein männliche Welt wird durch die Linse der Fraulichkeit erforscht: Die Darstellung und die Bedeutung des weiblichen Körpers stellen diese Welt auf die Probe.
Eine gänzlich weibliche Produktion die sich bemüht das Gleichgewicht zwischen dem blanken Entsetzen und einer Komödie zu schaffen.
 
Mit englischen Untertiteln
 
Besetzung: Stefania Goulioti (Zyklops), Anna Kalaitzidou (Odysseus), Alexandra Aidini (Silenos), Satyroi: Nefeli Maistrali, Maria Mouschouri, Amalia Ninou, Myrto Panagou und Eleni Tsimprikidou.
 
Wann: 7. September, 21 Uhr
Wo: Herodes Attikus Theater, Areopagitou Dionisiou Fußgängerzone.
Eintritt: Ab 20 Euro, 10 Euro für Studenten
 
Weitere Informationen und Tickets hier.
 
Und hier.
 
(Griechenland Zeitung/lb; Foto © Theatro Neou Kosmou)
Nach oben