Piano Festival in Thessaloniki

  • geschrieben von 
Piano Festival in Thessaloniki

Im Rahmen des Internationalen Klavierfestivals beeindrucken große Pianisten nun auch das Publikum in der nordgriechischen Metropole Thessaloniki. Mit einer Bandbreite von klassischer bis gegenwärtiger Musik ist jedem Musikgeschmack gedient.

Piano-Recitals, aber auch eher „unkonventionelle“ Auftritten wie zum Beispiel das Konzert des Piandaemonium Ensembles, das aus 6 Klavieren und 12 Pianisten zusammengestellt ist, begeistern die Zuschauer. Das Piano Festival hat nach sechs Jahren in Folge einen festen Platz in den Herzen der Einwohner von Thessaloniki, die sich jeden Herbst erneut auf dieses kulturelle und musikalische Ereignis freuen. Zahlreiche neue talentierte, griechische Klavierspieler präsentieren sich in den letzten fünf Jahre auf den Bühne dieses Events, dass vor Kurzem auch in Athen stattgefunden hat. Die Konzerte werden im Oberhaus von Thessaloniki und im Makedonischen Museum Gegenwärtiger Kunst bis zum 10. Dezember veranstaltet.

Einige Termine des Festivals:

Kunst Recital: Panos Karan spielt Debussy, Chopin
Samstag, den 18. November, 20,30 Uhr im Makedonische Museum Gegenwärtiger Kunst

Recital: Alexia Mouza spielt Couperin, Ravel, Skylla, Prokofiev
Samstag, den 25. November, 20,30 Uhr im Makedonische Museum Gegenwärtiger Kunst

Recital: Antonis Anisegkos spielt Cage, Debussy
Samstag, den 2. Dezember, 20,30 Uhr im Makedonische Museum Gegenwärtiger Kunst

Piandaemonium Ensemble mit 6 Pianos und 12 Pianisten spielen Gershwin, Anisegkou, Anadoli, Bizet – Wilberg
Samstag und Sonntag, 2. und 3. Dezember, 21 Uhr im Opernhaus Thesallonikis

Eintritt: ab 5 Euro

Weitere Infos: http://thessalonikipianofestival.gr/el/

(Griechenland Zeitung / aa)

Nach oben