Bolshoi Ballett: „Giselle“

  • geschrieben von 
Foto © E. Fetisova / Megaron Foto © E. Fetisova / Megaron

Direkt aus Moskau kommend, besuchen die Tänzer des Bolshoi Ballets Athen, um dem griechischen Publikum das berühmte und romantische Ballett „Giselle“ vorzuführen.

Mit der Musik des französischen Komponisten Adolphe Adam und den faszinierenden Choreografien des Russen Yuri Grigorovich, der das russische Ballett über 30 Jahre lang mit seinen einzigartigen Tänzen geprägt hat, verweilt man während der zwei Akte der Aufführung in einer märchenhaften Welt, die durch Stärke und Schönheit glänzt. Das Bolshoi Ballett ist mit seinen 200 Tänzern die größte Ballett-Gruppe der Welt und verzaubern die Zuschauer mit Leidenschaft und Talent immer wieder aufs Neue.

Wo: Megaron Moussikis, Leof. Vasilissis Sofias

Wann: Sonntag, 18. März, 18 Uhr; Eintritt 15 Euro (ermäßigt: 8 Euro)

Weitere Infos: http://www.megaron.gr

(Griechenland Zeitung / jt)

Nach oben