„Medea Electronique“ – ein audiovisueller Spaziergang durch Athen

  • geschrieben von 
Foto © Onassis Kulturzentrum Foto © Onassis Kulturzentrum

„Medea Electronique“, die neue App des Onassis Kulturzentrum, die in Kooperation mit Soundscapes/Landscapes entwickelt wurde und Athen von einer Seite zeigt, die sicherlich so noch nicht wahrgenommen wurde.  Ein spannender Spaziergang, der eine zweite, parallele Realität der griechischen Hauptstad offenbart.

Die Tour und App sind kostenlos. Die Route geht durch das Industrie- und Arbeiterviertel von Athen, wo sich Tradition und Moderne, in einem Zentrum kosmopolitischer und europäischer Identitäten, treffen. Zu entdecken sind unter anderem der Erste Athener Friedhof, das alte Gaswerk im Szenenviertel Gazi und Kerameikos. Die Tour wird von Interviews mit Einwohnern, musikalischen Kompositionen und Poesie begleitet. Jede Straßenecke, jedes Gebäude und jeder Bürgersteig kann eine audiovisuelle Überraschung verbergen. Mithilfe der App lassen sich auch individuelle Routen gestalten und in Englisch oder Griechisch verfolgen. Die App ist für iOS und Android Geräte verfügbar.  

Start: Onassis Kulturzentrum, Syngrou 107, Athen 

Wann: bis 30. Juni

Weitere Infos: http://www.sgt.gr

 

(Griechenland Zeitung / cm)

Nach oben